https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/worueber-olaf-scholz-und-emmanuel-macron-in-paris-sprechen-sollten-17676915.html

Treffen in Paris : Worüber Scholz und Macron sprechen sollten

Bundeskanzler Olaf Scholz bricht an diesem Freitag zu seiner ersten Auslandsreise auf. Bild: AP

Schulden, Souveränität und Freihandel: an diesen Themen geht kein Weg vorbei. Seine Vorstellungen hat der französische Präsident schon am Donnerstag präsentiert. Jetzt muss Olaf Scholz Position beziehen.

          5 Min.

          Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kommt an diesem Freitag zum Antrittsbesuch nach Paris. Dort trifft er auf Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Der hat gestern Abend seine Pläne für die am 1. Januar beginnende französische EU-Ratspräsidentschaft präsentiert. Bei diesen drei wirtschaftspolitischen Streitfeldern kommt die neue deutsche Regierung nicht umhin, sich ihrerseits zu positionieren.

          Niklas Záboji
          Wirtschaftskorrespondent in Paris
          Werner Mussler
          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Zwei Jahrzehnte nach Einführung des Euro ist die Staatsverschuldung in der Währungsunion so hoch wie nie zuvor. Gemessen an der Wirtschaftsleistung hat sie im Durchschnitt in diesem Jahr erstmals die Schwelle von 100 Prozent überschritten. In Deutschland beträgt der Schuldenstand mehr als 70 Prozent, in Frankreich fast 120 Prozent – deutlich mehr als die im Maastricht-Vertrag vereinbarten 60 Prozent. Auch die maximal zulässigen 3 Prozent Haushaltsdefizit werden aktuell dauernd überschritten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Training für den Notfall: Soldaten aus Taiwan in der Gemeinde Hukou Township im März dieses Jahres

          Angst vor China : Was Taiwan von der Ukraine lernen soll

          Der russische Überfall auf die Ukraine hat Taiwans Bevölkerung aufgeschreckt. Was, wenn China angreift? Die Vereinigten Staaten raten: Man solle sich auf asymmetrische Kriegführung vorbereiten.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement