https://www.faz.net/-gqe-9g49e

Stadtentwicklung : Grüner Wohnen ist nicht so einfach

  • -Aktualisiert am

Unsere Stadt soll grüner werden: Die Wohntürme „Bosco Verticale“ (etwa: Senkrechter Wald) in Mailand Bild: Reuters

Alle reden von lebenswerteren Städten. Viel Grün soll gerade im Zeichen des Klimawandels dafür sorgen. Aber das stärkere Nebeneinander von Mensch und Natur ist leichter gesagt als getan.

          4 Min.

          Der Hitzesommer 2018 ist vorbei, doch die Frage bleibt: Gibt es eine Möglichkeit, die aufgeheizten Städte wieder lebenswerter zu machen? Klimaanlagen und Ventilatoren in den Häusern bilden keine echte Lösung, sind sie doch als Energiefresser verrufen. So erschallt schnell der Ruf: Mehr Grün ins Quartier! So sympathisch das klingt, ein Selbstläufer ist es nicht. Schon vor 50 Jahren plädierten zum Beispiel in Stuttgart Verantwortliche der Stadt für den Erhalt der baumbewachsenen Frischluftschneisen von den umliegenden Höhen in den Talkessel. Dennoch wurde unverdrossen gebaut, und die ungünstig gelegene Innenstadt wirkt heißer denn je.

          Kein Zweifel, in den vergangenen Jahren und nach Hitzesommern wie dem von 2003 hat sich das allgemeine Bewusstsein geändert. Grüner geht immer, heißt es vielerorten. Der Hitzepol Karlsruhe rühmt sich, im März 2015 den ersten „Städtebaulichen Rahmenplan Klimaanpassung“ verabschiedet zu haben. Selbst die Straßenbahnspuren sollen dort zu Rasentrassen werden. Aber insgesamt ist die Wirklichkeit ernüchternd. Das beginnt schon im Privatleben. Heutzutage verreisen viele Leute lieber, als dass sie große Gärten pflegen. Die Folgen sind überall sichtbar: Schotter statt Pflanzen vor dem Haus, Buchs statt Bäumen, gepflasterte Toreinfahrten statt Spielwiesen. Bepflanzte Flachdächer trocknen leicht ein. Wohnungen mit Glasfronten sind in. In den Immobilienangeboten werden „pflegeleichte Gärten“ als Pluspunkte angeführt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+