https://www.faz.net/-gqe-ag5qf

Tiny Houses gegen Wohnungsnot : Wohnen auf ganz kleinem Fuß

  • -Aktualisiert am

Nachverdichtung im Innenhof: Tiny Houses in Hannover Bild: hanova /H.Stauch

Winzige Häuser sollen eine Antwort auf knappen Wohnraum und Flächenmangel bieten. Und ein Projekt mit den Tiny Houses in Hannover zeigt: Das Interesse der Bürger ist da.

          3 Min.

          Tiny Houses sind erschwinglich, flexibel und verbrauchen wenig Fläche. Sind diese „winzigen Häuser“ auch die Antwort auf knappen Wohnraum und Flächenmangel? Die bewusste Beschränkung auf minimalistisches Wohnen, also heimisches Wohnen auf durchschnittlich 30 Quadratmeter Wohnfläche, erfreut sich wachsender Nachfrage. Der von vielen geträumte Wunsch nach den eigenen vier Wänden soll damit preislich greifbarer denn je werden. Außerdem bieten Minihäuser das Quäntchen Freiheit und Selbstbestimmung, das viele begeistert.

          Die sogenannten Tiny Houses sind Wohnhäuser im Mikroformat. Sie sind deutlich kompakter und, wenn benötigt, beweglicher. In erster Linie kann sich ein jüngeres Publikum den räumlichen Verzicht vorstellen, um so Kosten sparend doch noch zum Wunschheim mit eigenem Grün drum herum zu kommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Oh, wie schön ist das Harzvorland: Lange bedauerte Mittelstädte wie Bleckenstedt in der Region Salzgitter sind plötzlich hoch im Kurs.

          Immobilienpreise : Jetzt wird auch das flache Land teurer

          Die Immobilienpreise steigen nicht nur in den Metropolen des Landes. Warum das Dorf für Großstädter immer mehr zur Alternative wird und was das für den Traum vom Eigenheim bedeutet.
          Der Schauplatz, südlich von Santa Fe in New Mexico

          Tod bei Dreharbeiten : Schuss und Gegenschuss

          Bei den Dreharbeiten zu einem Western feuert der Schauspieler Alec Baldwin eine Platzpatrone ab – und die Kamerafrau stirbt. Ist das möglich?