https://www.faz.net/-gqe-a5ykb
Bildbeschreibung einblenden

Nachhaltigkeit : Ideen für die Klimawende am Bau

Im niedersächsischen Laatzen entstehen neue Einfamilienhäuser. Das Eigenheim ist die liebste Wohnform der Deutschen, doch das frisst enorm viel Fläche. Bild: dpa

Keine Industrie ist so klimaschädlich wie Bauen. Trotzdem herrscht in der Branche eine Wegwerfmentalität. Eine echte Bauwende müsste den Neubau in Frage stellen.

          3 Min.

          In der Diskussion um die Ursachen des Klimawandels spielt das Bauen bislang keine große Rolle. Dabei verursachen Gebäude in ihrer Lebensdauer 40 Prozent des gesamten CO2-Aufkommens und danach mehr als 40 Prozent des globalen Mülls. Allein die Zementherstellung ist für 8 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Das ist mehr als doppelt so viel, wie der Flugverkehr vor der Pandemie verursacht hat.

          Judith Lembke

          Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          In Deutschland konzentriert sich die Politik auf Vorgaben, Gebäude möglichst energieeffizient zu gestalten. Dabei können die energetische Sanierung und der Bau von hochgedämmten Häusern nur ein Teil der Lösung sein. Denn am nachhaltigsten sind Gebäude, die gar nicht erst entstehen. Die meiste Energie verbrauchen moderne Häuser im Bauprozess.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Über-60-Jährige konnten sich im Dezember drei Masken gratis aushändigen lassen.

          Zwei Methoden : Wie sich FFP2-Masken wiederverwenden lassen

          FFP2-Masken können korrekt aufgesetzt einen guten Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus bieten. Günstig sind sie aber nicht. Mit Hilfe von zwei Methoden können Privatpersonen sie mehrmals verwenden.
          „Das Sterben beenden“: Soldaten vor dem Einsatz im Gesundheitsamt in Dortmund – künftig sollen sie auch in Pflegeheimen zeitlich befristet helfen.

          Bundeswehr im Pflegeheim : Bis jemandem der Kragen platzte

          Warum Soldaten Pflegeheime beim Schutz vor dem Virus unterstützen – und nicht Freiwillige, die nur darauf gewartet hatten, zu helfen. Eine Rekonstruktion.
          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.