https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/nach-mietendeckel-jetzt-kommt-es-auf-den-mietspiegel-an-17305782.html

Nach Urteil gegen Mietendeckel : Jetzt kommt es auf den Mietspiegel an

Was ist die einzelne Wohnung wert? Wohnhochhaus im Berliner Hansaviertel. Bild: Picture-Alliance

Der Mietendeckel ist vorerst vom Tisch. Dennoch droht am Wohnungsmarkt eine verschärfte Regulierung. Im Fokus steht der Mietspiegel – und die Frage, ob er das Geschehen am Markt realistisch abbildet.

          5 Min.

          Nach dem Verfassungsgerichtsurteil vom vergangenen Donnerstag ist der Berliner Mietendeckel Geschichte. Das Gericht entschied, dass ein Bundesland wie Berlin für einen derartigen Eingriff in den Wohnungsmarkt nicht zuständig ist. Vom Tisch ist der Deckel damit nicht. Im Gegenteil. Die Richter hatten den Berliner Mietendeckel nur aus rein formalen Gründen für nichtig erklärten, nicht die Regulierung des Wohnungsmarkts an sich.

          Jan Hauser
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Michael Psotta
          Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Immobilienteil.

          „Jetzt erst recht: Nach dem Mietendeckel ist vor dem Mietenstopp“, kommentierte denn auch der Deutsche Mieterbund das Urteil. Und Politiker von SPD, Grünen und den Linken haben sich für bundesweite Lösungen ausgesprochen, um „explodierende Mieten“ zu begrenzen. Zum Beispiel indem die 2015 von Union und SPD eingeführte Mietpreisbremse weiter verschärft wird. Ohne Mietendeckel zählt für Mieter und Vermieter umso mehr, was der Mietenspiegel vor Ort sagt. Auch für die Mietpreisbremse sind die dortigen Werte entscheidend.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.
          Betrügerisch und böse: Leonardo DiCaprios Filmfigur in „The Wolf of Wall Street“ basiert auf dem echten Börsenmakler Jordan Belfort.

          Geschlechtergerechtigkeit : Männer kosten ein Vermögen

          Wie Männer sich verhalten, ist für die Gesellschaft irre teuer. Ein Männerberater beziffert die volkswirtschaftlichen Kosten typisch männlicher Verhaltensweisen auf über 63 Milliarden Euro im Jahr. Trotzdem sind Männer auch für etwas gut.