https://www.faz.net/-gqe-a5gu1

Modernisierungs-Gesetz : Das neue Recht der Eigentümer

  • -Aktualisiert am

Die Eigentümergemeinschaft kann den Verwalter künftig ohne triftigen Grund abberufen. Bild: dpa

Das reformierte Modernisierungsgesetz stärkt die Richtigen. Der Streit hat gelohnt: Eigentümer haben nichts mehr zu meckern und auch Wohnungsverwalter werden profitieren.

          3 Min.

          Auf Eigentümer und Wohnungsverwalter kommen deutliche Veränderungen zu. Im Gesetz zur Wohnungseigentumsmodernisierung (WEMoG), das zum 1. Dezember in Kraft tritt, ist nicht nur vieles neu, sondern manches ganz anders als im bisherigen Regelwerk. Es ist eine wirkliche Novelle, die es in sich hat.

          Zur Erinnerung: Zwei große Ziele hat der Gesetzgeber mit der Neufassung des aus den fünfziger Jahren stammenden und zuletzt 2007 angepassten Gesetzes verfolgt. Erstens soll die Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) einfacher werden. Zweitens sollen Modernisierungsvorhaben auf eigene Kosten wie zum Beispiel der Einbau einer Ladestation für Elektrofahrzeuge auch einzelner Wohnungseigentümer leichter möglich sein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Christliche Nationalisten : Biden und die Armee Gottes

          Joe Biden macht den christlichen Anhängern Donald Trumps ein Angebot. Doch ein großer Teil von ihnen sind Nationalisten, die das Land für die weißen Christen zurückholen wollen. Biden sehen sie da nur als Feind.
          Der Tag, an dem die Kanzlerin ihren Verzicht auf den CDU-Vorsitz ankündigte: Merkel und Kramp-Karrenbauer am 4. November 2018

          Merkel und AKK : Die große Enttäuschung

          Die CDU nahm bewegt Abschied von Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur die Kanzlerin richtete kein Wort des Dankes an sie. Was war da los?

          Abgang aus der Politik : Merkels Plan für Merkel

          Die Kanzlerin nennt es faszinierend, Politik nicht planen zu können und morgens nicht zu wissen, wie der Abend aussieht. Nur für ihren eigenen Weg hat das nie gegolten. Warum ihr geplanter Abgang funktionieren könnte.