https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/leipziger-zwischen-boom-und-brandstiftern-16942624.html

Ausschreitungen : Leipziger zwischen Boom und Brandstiftern

  • -Aktualisiert am

Leipziger Auseinandersetzung: Polizei sichert nach der Räumung eines besetzten Hauses den Einsatzort. Bild: dpa

Die Proteste in der Stadt entzünden sich auch an steigenden Mietpreisen. Leipzig wächst wie kaum eine andere Stadt. Das hat seine Folgen und treibt die Preise.

          3 Min.

          Protestzüge durch die Stadt, Würfe von Steinen, Angriffe auf Polizisten: Die Demonstrationen in Leipzig sind eskaliert. Oberbürgermeister Burkhard Jung verurteilt die Ausschreitungen wie die meisten Einwohner scharf. Der SPD-Politiker spricht davon, dass die Debatte um bezahlbaren Wohnraum durch Besetzungen und gewalttätige Auseinandersetzungen einen schweren Rückschlag erlitten habe. Die Randale der vergangenen Tage, zu der es in Leipzig immer wieder durch Linksextreme kommt, entzündete sich in den vergangenen Tagen während Protesten nach der Räumung einer Hausbesetzung. Angemeldet waren Demonstrationen gegen Zwangsräumung, Spekulation mit Wohnraum, Verdrängung von Einwohnern und steigende Mieten.

          Jan Hauser
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Diese Probleme sind keine Rechtfertigung für Gewalt – doch Beschwerden über steigende Miet- und Immobilienpreise begleiten die boomende Stadt schon lange. Jedes Jahr zieht Leipzig rund zehntausend Einwohner mehr an als abwandern, die Einwohnerzahl der Stadt legt damit jährlich um etwa 2 Prozent zu und wächst so schnell wie kaum eine andere Großstadt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Sozial gefördertes Gesundheitsrisiko: Ohne Alkohol sind Volksfeste wie hier im bayerischen Straubing nicht zu denken.

          Erhöhtes Krebsrisiko : Jedes Glas ein Glas zu viel

          Forscher warnen, dass der Alkoholkonsum in Deutschland zu nachlässig gehandhabt wird. Knapp 150.000 Krebsfälle könnten demnach durch eine Preissteigerung verhindert werden.