https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/leerstaende-sinken-es-fehlt-an-neubauten-deutsche-phantom-wohnungen-18499957.html

Zu wenige Neubauten : Phantom-Wohnungen

Fast alles hell erleuchtet: In ganz Deutschland gibt es immer weniger leerstehende Wohnungen. Bild: Frank Röth

Am Wohnungsmarkt stockt es gewaltig: Die Leerstände sinken – und es fehlt an Neubauten.

          1 Min.

          Am Wohnungsmarkt stockt es gewaltig. Preise und Mieten sind nach Jahren des Aufschwungs hoch. Bauen wird wegen Material- und Arbeitskräftemangels immer teurer.

          Und eine Entspannung ist nicht in Sicht, im Gegenteil: Die alarmierend sinkenden Leerstände in den großen Städten deuten darauf hin, dass sich der Wohnungsmangel in den Metropolen und Schwarmstädten verschärfen wird.

          Ein Anzeichen dafür ist auch der zurückgehende Neubau. Die Bundesregierung strebt offiziell 400.000 fertiggestellte Wohnungen im Jahr an. Doch die Politik in Berlin weiß genau, dass dieses Ziel 2022 verfehlt wird. Fachleute rechnen nur noch mit 200.000 bis 250.000 Neubauten – für längere Zeit.

          Das liegt nicht nur an den hohen Baukosten. Schon länger fehlt es an wichtigen Voraussetzungen wie dem Ausweis von Bauland oder weniger Bürokratie in den Ämtern. Das ehrgeizige Neubauziel zeigt zwar die Einsicht der Regierung, dass man hohe Preise und Mieten mit mehr Angebot am besten bekämpft. Doch dazu wird es aus heutiger Sicht erst einmal nicht kommen.

          Michael Psotta
          Redakteur in der Wirtschaft, verantwortlich für den Immobilienteil.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Am vergangenen Wochenende demonstrierten in London Anhänger des schottischen Selbstidentifikations-Regelung für Trans-Rechte.

          Debatte über Transrechte : Vergewaltiger im Frauengefängnis

          Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon ist im Streit um Transrechte in die Defensive geraten. Nachdem ein Vergewaltiger in ein Frauengefängnis sollte, beugte sie sich jetzt Protesten.
          Bernard Arnault (vierter von links) im Kreise der Familie

          Wer leitet künftig LVMH? : Der Schatz der Arnaults

          Der reichste Mann der Welt hätte allen Grund, sich zur Ruhe zu setzen – tut es aber nicht. Seine Nachfolgeplanung bleibt ein wohlbehütetes Geheimnis.
          Monika Schnitzer ist seit 2022 Vorsitzende des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Das fünfköpfige Gremium berät die Bundesregierung zur Wirtschaftspolitik.

          Monika Schnitzer : Revoluzzerin mit unangenehmen Botschaften

          Wer recht hat, bekommt nicht immer Beifall. Trotzdem wagt die oberste Wirtschaftsweise, Monika Schnitzer, klare Ansagen zur Rente, zum Fachkräftemangel und zur Einwanderung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.