https://www.faz.net/-gqe-aikh1

Klimaschutz für Immobilien : Auf die Heizung kommt es an

  • -Aktualisiert am

Vorbild für alle Häuser? Wärmepumpenheizungen sollen Energiekosten sparen und gleichzeitig das Klima schonen Bild: obs

Die Ampel-Koalition geht den Weg weiter zum klimafreundlichen Gebäude. Doch ihre Pläne bringen so manchen Umbau, neue Auflagen und hohe Kosten mit sich.

          4 Min.

          Wohnen soll fast alles sein – bezahlbar, aber gleichzeitig eben auch nachhaltig und klimaneutral. Da Klimaschutz erst einmal Geld kostet, klingt das leichter gesagt als getan. Jedenfalls geben sich SPD, Grüne und FDP in ihrem Koalitionsvertrag selbst das Ziel vor, dass Wohnen und Bauen bezahlbar, klimaneutral und nachhaltig werden sollen – und dazu noch barrierearm, innovativ und mit lebendigen öffentlichen Räumen.

          Jan Hauser
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Vieles hat die Ampelkoalition vor. Vieles verspricht sie auch im Koalitionsvertrag, was auf den ersten Blick wenig zusammenpasst. Vieles macht Wohnen nicht unbedingt günstiger. So stehen im Koalitionsvertrag schon zahlreiche Vorgaben, die auf Eigentümer und auch Mieter zukommen: Das reicht vom neuen Ressourcenpass für Häuser, das geplante Absenken des Energieverbrauchs und strenges Nachrüsten von Bestandsbauten bis hin zu Mietenbegrenzungen vor allem in Großstädten. Für Hausbesitzer stellt sich dabei die Frage, ob sie auf schärfere Regeln und neue Fördermittel warten sollen oder vorher ihr Heim weitgehend sanieren, um den Vorgaben auszuweichen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?