https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/interior-wie-instagram-die-wohnwuensche-der-jugend-beeinflusst-18222264.html

#interior : „Der Druck ist enorm. Es ist immer ein Vergleich“

  • -Aktualisiert am

Charlotte Walsch holte sich nach dem Umzug In­spiration über Pinterest. Bild: Privat

Schöner Altbau, cooles Loft, neue Designermöbel – Influencer prägen, wie Teens und Twens wohnen wollen. Drei junge Leute, ein Generationenforscher und eine Content-Creatorin berichten.

          4 Min.

          Um die 121 Millionen Beiträge gibt es auf Instagram unter #homedecor, knapp 80 Millionen unter #interior. Bekannte Influencerinnen und Influencer wie Caro Daur mit 3,7 Millionen Followern und Jacob Brott mit immerhin 992.000 zeigen dort und auf anderen Plattformen ihre schicken Altbauwohnungen, Lofts und teuren Einrichtungsgegenstände. Was macht das mit der Generation Z und ihrem Verhältnis zum Wohnen? Eine ganze Menge, sagen Nina Jahn, Architektin und selbst auf Instagram aktiv, und der Generationenforscher Rüdiger Maas.

          Frau Jahn, seit Jahren dekorieren Sie mehrmals pro Woche für Ihre Follower Teile Ihrer Wohnung um. Wie wirkt sich das auf Sie selbst und Ihr Verhältnis zum Wohnen aus?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein russischer Raketenwerfer im September in der Region Donezk

          Moskaus Heer in der Ukraine : Die russische Kampfkraft schwindet

          Die russischen Streitkräfte haben schwere Verluste erlitten. Mit der von Putin verkündeten Teilmobilmachung können personelle Lücken gefüllt werden. Bei der Ausrüstung ist das schwieriger.
          Wenn schon sterben, dann mit Musik, lautet eine alte russische Soldatenredensart: Mobilisierte in einer Rekrutierungsstelle im südrussischen Bataisk

          Russland macht mobil : Das große Völkerbegräbnis

          Russland rekrutiert Zivilisten für den Ukrainekrieg. Die entlegenen und verarmten Regionen trifft es besonders hart. Die hochgerüsteten Ordnungshüter gehen brutal gegen Unwillige vor, doch dann werden die Soldaten oft unterversorgt an die Front geschickt. Ein Gastbeitrag.
          Russlands Präsident Wladimir Putin verliert an Rückhalt.

          Fachmann im Interview : „Er sagt sich: Wer braucht eine Welt ohne Putin?“

          Die wichtigste Methode Putins war bisher die Demobilisierung des eigenen Volks. Jetzt setzt er auf Mobilisierung. „Das ist ein absolut neues Experiment“, sagt der Moskauer Sozialwissenschaftler Grigorij Judin im Interview.