https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/hohe-heizkosten-wenig-sanierungen-sorgen-fuer-sozialen-sprengstoff-18434711.html

Energiesparen in Häusern : „Diese Versäumnisse verursachen Milliarden an unnötigen Heizkosten“

  • -Aktualisiert am

Schornsteine in Düsseldorf: Heizen wird teurer. Bild: dpa

Geringe Sanierungsaktivität sorgt für sozialen Sprengstoff, warnt die Unternehmensinitiative Energieeffizienz DENEFF. Mieter in unsanierten Gebäuden würden höhere Energiekosten zehnmal härter treffen.

          3 Min.

          Sie werben für mehr Energieeffizienz und leiten die gleichnamige Unternehmensinitiative. Wie wichtig ist dafür die Immobilienbranche?

          Jan Hauser
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Sehr wichtig, denn in Gebäuden wird mehr als ein Drittel der Endenergie in Deutschland verbraucht. Die Treibhausgasziele können nur erreicht werden, wenn es gelingt, diesen Energiebedarf zu halbieren, um ihn dann sicher, sauber und bezahlbar mit erneuerbaren Energien decken zu können. Die Immobilienbranche als Eigentümer von vielen Wohn- und Gewerbeimmobilien muss jetzt über die dafür notwendigen Investitionen entscheiden, also konkret über energetische Modernisierungen.

          Wie lässt sich am schnellsten Energie in Gebäuden sparen?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Gruppe freigelassener Kriegsgefangener im November 2022 an einem unbekannten Ort auf einem Handout-Foto des russischen Verteidigungsministeriums

          Kriegsgefangene auf Youtube : Fragen an den Feind

          Der Blogger Wolodymyr Solkin verhört auf seinem Youtube-Kanal russische Kriegsgefangene. Die Videos erreichen ein Millionenpublikum und sollen in Russland einen Wandel bewirken.