https://www.faz.net/-gz7-9l6ly

Umzug über 50 : Zeit, den Traum zu leben

Umzug von der Großstadt aufs Land Bild: Valentine Edelmann

Die Generation 50-plus ist heute so mobil wie nie zuvor. Wie gelingt es, im fortgeschrittenen Alter anderswo noch mal ganz neu anzufangen?

          6 Min.

          Die Heimat hinter sich lassen und fortziehen – für junge Menschen ist das ein großes Thema. Bei Brigitte Lazovic war das nicht anders. Seit ihrer Kindheit habe sie sich gewünscht, in Hamburg zu leben, erzählt die gebürtige Kielerin. Der Wunsch ging in Erfüllung. Mehrere Jahrzehnte verbrachte die heute 64-Jährige in der Hansestadt. Aber in ihren Vierzigern habe die „Vision von einem Leben anderswo die Oberhand gewonnen“. Sie begann davon zu träumen, später als Rentnerin nach Mallorca oder auf die Kanaren zu ziehen. Hauptsache in den Süden und in die Natur. Ein Stück ist die passionierte Wanderin diesem Wunsch näher gekommen. Seit einem Jahr wohnt Brigitte Lazovic rund 900 Kilometer südlich der Hansestadt in einer kleinen Gemeinde im Chiemgau. Statt Großstadt- genießt sie nun das Landleben, hat Hamburger Schnack gegen das fremde und ihr oft unverständliche Bairisch eingetauscht, Elbe und Hafen gegen Alpenblick und See.

          Birgit Ochs

          Verantwortliche Redakteurin für „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Brigitte Lazovic ist eine perfekte Vertreterin der sogenannten Best Ager, jener Gruppe, die von Menschen jenseits der Fünfzig bis zu den noch nicht Hochbetagten reicht. Sie sind so mobil wie nie zuvor. Langjährige Bindungen an einen Ort halten sie nicht ab, der vertrauten Umgebung den Rücken zu kehren und wegzuziehen. Zwar ist das kein Massenphänomen, aber nicht von ungefähr gelten unter Bauträgern und Wohnungsmaklern Best Ager als relevante Käuferschicht. Kein anderer Kundenkreis befasse sich so intensiv mit seinen Wohnwünschen, sagen Immobilienfachleute. Kein zweiter verfügt im Schnitt über ähnlich gute finanzielle Möglichkeiten. Sehr oft kommen die Interessenten nicht aus der unmittelbaren Region, sondern ziehen – frei von Verpflichtungen – quer durch die Republik. Die einen zieht es in Urlaubsregionen, die anderen ins Herz der Großstadt: ein Häuschen im Harz, ein Penthouse in einem der Frankfurter Wohntürme, eine schöne Wohnung im großen, aufregenden Berlin oder im gemütlichen Freiburg. Die Stadt im Breisgau ist nicht nur bei Studenten, sondern auch bei Älteren besonders beliebt und verzeichnet seit Jahren einen stetigen und deutlich steigenden Zuzug der Generation 50-plus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Literaturnobelpreisträger: Peter Handke.

          Literatur und Politik : Kritik am Nobelpreis für Handke geht fehl

          Der Literaturnobelpreis dient nicht dazu, über das Verhältnis von Literatur und Moral zu diskutieren. Wie kommt man auf die Idee, Schriftsteller hätten angenehme Menschen mit durchgängig einwandfreien Ansichten zu sein?