https://www.faz.net/-gz7-ad2v0

Rauch und Schall : Brandschutz in vielen Häusern nicht auf neuestem Stand

  • -Aktualisiert am

Kleiner Helfer, große Wirkung Bild: dpa

Rauchwarnmelder in Wohnungen sind in ganz Deutschland vorgeschrieben. Trotzdem fehlen die Lebensretter in vielen selbst genutzten Häusern – teilweise aus Unwissenheit. Mit modernen Rauchmeldern sollen Sicherheitslücken geschlossen werden.

          5 Min.

          Alles geregelt in Sachen Rauchwarnmeldern? Schließlich gibt es Vorschriften zu ihrem Einbau schon seit fast zwei Jahrzehnten.Tatsächlich hinkt die Ausstattung vor allem des selbst genutzten Wohneigentums den Regeln noch immer hinterher. Eine repräsentative Umfrage unter mehr als 4500 Besitzern von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Reihenhäusern aus dreizehn deutschen Bundesländern ergab, dass rund die Hälfte der Objekte nicht entsprechend den gesetzlichen Vorschriften mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sind.

          Ausgerechnet in Schlafräumen und Kinderzimmern fehlten sie demnach in einem Drittel der Fälle. Dabei ist die Sache aus Expertensicht klar: Rauchwarnmelder in Wohnungen und Häusern sind ein unverzichtbarer Beitrag zum Brandschutz, weil sie vor allem schlafende Menschen bei einem entstehenden Brand rechtzeitig alarmieren können. „Wer schläft, riecht den Rauch nicht“, erklärt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes. Der Brandrauch ist dabei nicht nur Indikator für ein Feuer, sondern er stellt selbst die größte eine steht direkt für die Gefahr dar. Denn nicht die Flammen selbst, sondern im Rauch enthaltene, toxischen Brandgase sind die häufigste Todesursache bei einem Wohnungsbrand.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nicht viel los: Ein mobiles Impfzentrum in Sachsen

          Nachlassendes Impftempo : Mehr Impfdruck, bitte!

          Sobald Politiker festlegen, dass Geimpfte in der vierten Corona-Welle mehr Freiheiten genießen werden, bricht der Shitstorm los. Aber es wird so kommen. Und es ist völlig legitim.