https://www.faz.net/-gz8

F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : Fünf Fakten zum Mieten, Kaufen und Wohnen

Vier Millionen Deutsche träumen von einem Eigenheim. Doch ein Blick auf die nackten Zahlen zeigt, dass der Traum für viele Menschen nicht in Erfüllung geht. Ein kleiner Trost: Mieten hat auch Vorteile.

Hohe Immobilienpreise : Wege aus der Wohnungsmisere

Statt die Ursachen für die hohen Preise auf dem Immobilienmarkt zu bekämpfen, hat die Politik die Probleme eher noch verschärft. An Reformvorschlägen mangelt es nicht – an mutigen Entscheidungen dagegen schon.
Einfamilienhaus aus Backstein: der klassische Baustil im Norden Deutschlands, wie hier in Schleswig-Holstein.

Vorstadt statt Innenstadt : So günstig ist es im Umland

In den großen Städten des Landes ist ein Haus mit Garten selten, gefragt und teuer. Eine Studie zeigt auf, dass der Preisunterschied zum Umland erheblich sein kann.

Flugreisen : Die Legende vom Billigticket

Dass vor allem Geschäftsreisende lieber in den Flieger als in den Zug steigen, hat einen einfachen Grund: Auf der Schiene dauert ihnen die Reise zu lange. Soll der Umstieg gelingen, muss die Bahn mehr liefern.

Ausgeliefert : Schwammig definierte Verantwortung

Das „Sorgfaltspflichtengesetz“ verursacht bei Unternehmen große Rechtsunsicherheit und könnte damit das eigentliche Ziel verfehlen.

Lehren aus Corona : Gesprengte Ketten

Noch folgen die globalen Lieferketten einer rigiden Just-in-Time-Logik. Doch die Corona-Krise hat gezeigt, wie störungsanfällig dieses Konzept ist. Es ist Zeit zum Umdenken.

Billigflug-Debatte : Abgehobene Klimapolitik

Annalena Baerbock und Olaf Scholz wollen billiges Fliegen verbieten. Beide tun dabei so, als gäbe es noch keine Klimaschutz-Vorgaben für den Luftverkehr. Das Gegenteil stimmt.

Pandemie : Die FDP im Corona-Glück

Die FDP verdankt ihren Aufstieg der Kritik an der Pandemiepolitik. Um die Demokratie hat sie sich damit verdient gemacht, für die Partei birgt es aber eine Gefahr.

FDP-Programm : Liberale Staatserzählung

Die FDP will den Staat nicht zwingend kleiner machen, sie will ihm Beine machen. In ihrer neuen Erzählung fehlt ein Kapitel.

Ungleichheit in Deutschland : Dieser Armutsbericht muss weg

Der Armuts- und Reichtumsbericht der Regierung wird von Interessenvertretern missbraucht. Als Wahlkampfmunition und Bestätigung vorher festgelegter Forderungen.
Ein Altersunterschied von fast sechs Jahrzehnten ist kein Hinderungsgrund, um sich gut zu verstehen: Walter Tießler mit Untermieterin Aldina Imamovi

Mehrgenerationen-WG : Wohnen für Hilfe

Lieber gemeinsam statt einsam, dachte sich Walter Tießler und gründete mit über 80 Jahren eine WG. Über ein Konzept, von dem Jung und Alt profitiert.
Herr der Schlüssel: trotz Digitalisierung das wohl wichtigste Hilfsmittel.

Beruf im Wandel : Der Tod des Hausmeisters

Früher waren sie eine Institution, heute werden sie Betreuer genannt. Die Erben des Hausmeisters haben nicht nur den grauen Kittel abgelegt.
Neubausiedlung im südwestlichen Teil von Kiel

Grüner Wohnen : Wir Flächenfresser

Die Deutschen wohnen auf immer mehr Quadratmetern pro Kopf. Das schadet Umwelt und Klima. Wie lässt sich Platz sparen und gleichzeitig die Wohnqualität steigern?

Seite 6/26

  • Der schwedische Hersteller Larsson Korgmakare fertigt wie zu Großvaters Zeiten.

    Rattan : Wintergartenästhetik war gestern

    Ob aus Schweden oder Indonesien: Rattanmöbel haben Konjunktur. Das Material verspricht Nachhaltigkeit und gefällt mit dem Charme des Handwerklichen. Doch wie steht es mit der Haltbarkeit?
  • Sieht aus wie für ein Barbie-Haus: das Muschelbett von Circu

    Trend zur Meerdeko : Meer davon

    Kitsch ist cool. Mit eingestaubten Muscheln auf Fensterbänken oder Dekoschalen im Bad hat der neue Einrichtungstrend nichts zu tun. Ob Lampenschirm, Teppich, Sessel oder Bettgestell – ohne Muscheloptik geht nichts mehr.
  • Eilenburg in Sachsen: Wer eine Immobilie verkaufen will, muss sich entscheiden, ob er mit einem Makler arbeitet oder nicht.

    Unzulässige „Alleinaufträge“ : Der Klausel-Trick der Immobilienmakler

    Wer ein Haus verkaufen will, beauftragt oft einen Makler. Die Kosten tragen Käufer, Verkäufer oder beide. In den Verträgen steht häufig: Der Eigner darf nicht parallel auf eigene Faust verkaufen. Warum das unzulässig sein kann.
  • Die jungen Alten: mobil ja, aber auch bereit, den Wohnort zu wechseln?

    Mobilität im Alter : „Manche Rentner sind heute im Dauerurlaub“

    Ein Häuschen auf Mallorca, eine Wohnung in Berlin: Im Ruhestand zieht es manche an neue Orte. Doch wie mobil sind Senioren wirklich? Soziologe Uwe Engfer über späte Freiheit, falsche Vorstellungen – und die Attraktivität der Städte.
  • Cocktails mit Mona Lisa: Als der Louvre einmal für eine Nacht zum Wohnzimmer wurde.

    Inneneinrichtung : Ist das Kunst oder nur Deko?

    Gemälde, Skulpturen, Fotografien - nicht mehr nur Reiche richten sich mit Kunst ein. Doch wie schafft man es, dass Kunst zwar zur Einrichtung passt, aber nicht nicht zum Beiwerk verkommt?
  • Kirchen : Schwitzen statt Beten

    Klettern und Party feiern, wo Messe oder Abendmahl zelebriert wurde: Weil die Kirchen in Deutschland Mitglieder verlieren, müssen immer mehr Sakralbauten umgewidmet werden.
  • Potential zum Märchenschloss: Im maroden Herrenhaus von Mallin will ein Investor Mietwohnungen unterbringen.

    Zukunft alter Adelssitze : Neue Ideen für Schlossherren

    Mecklenburg ist reich an Schlössern und Gutshäusern. Um sie zu erhalten, braucht es viel Leidenschaft, einen Plan und guten Rat. Ein ungewöhnliches Treffen unter Schlossbesitzern.
  • Kreditzinsen : Träumen ist gut, aber Rechnen ist besser!

    „Trautes Heim, Glück allein“ ist nicht ohne Grund der Name einer Filmkomödie: Für den Traum vom Haus einen Kredit aufnehmen zu müssen, ist keine Schande. Gefährlich wird es, wenn man seine finanziellen Kräfte überschätzt.
  • Traum vom Eigenheim : Wie viel Haus kann ich mir leisten?

    Niedrige Bauzinsen verführen zum Immobilienkauf. Doch das Eigenheim ist teurer, als viele vermuten. Die F.A.S. hat recherchiert, wer sich den Traum noch erfüllen kann. Eine Rechnung.
  • Cornelia Niemanns Lieblingsstück: Ein rotes Kissen mit dem Aufdruck ihres Vornamens

    Mein Lieblingsstück : Das Rote Kissen

    Für Cornelia Niemann steht nach langem Nachdenken fest: Ihr Lieblingsstück ist ein besticktes rotes Kissen. Was die Schauspielerin mit diesem Kissen verbindet, erzählt sie in unserer Kolumne „Mein Lieblingsstück“.
  • Micro-Apartments : Werkswohnungen von heute

    Apartmenthäuser bieten wenig Platz zu hohen Preisen. Lange will niemand in den Mini-Wohnungen bleiben – urbanes Leben kann hier nicht entstehen. Die Stadt hält den Markt für gesättigt.
  • Energetische, inzwischen längst abgeschlossene Sanierung eines Einfamilienhauses in Bottrop

    Klimaschutz im Kohleland : Energiewende in Bottrop von unten

    Im Herzen des Ruhrgebiets, wo im Dezember die letzte Steinkohlezeche ihre Tore schloss, wird Klimaschutz so großgeschrieben wie kaum woanders. Wie ist das gelungen?
  • Bei vielen stillen genauso wie religiöse Rituale Yoga und Meditation das Bedürfnis nach innerer Einkehr.

    Buddha, Meditation & Co. : Warum Zuhause als Ort der Ruhe so wichtig ist

    Hausaltar, Herrgottswinkel oder gar Kapelle waren in Privathäusern über Jahrhunderte selbstverständlich. Heute sind sie aus der Mode gekommen. Dabei ist das Bedürfnis nach Orten der Ruhe und Spiritualität ungebrochen.
  • Fischbacher setzt auf Heimtextilien.

    Zweihundert Jahre im Geschäft : Design mit Geschichte

    Zweihundert Jahre im Geschäft: Der Möbelhersteller Thonet und der Textilverlag Christian Fischbacher sind zwei Familienunternehmen, die sich immer wieder neu erfinden.
  • Ein klassisches Landhaus in Kent

    Der Wohn-Knigge : Vorsicht, Landhausstil

    Passt zu einer modernen Wohnung in einem Kölner Vorort eine Einrichtung im gemütlichen Landhausstil? Und gibt es den heute eigentlich noch? Unsere Autorin schildert, wie er gelingen kann.