https://www.faz.net/-gz7-9mlm4

Mein Lieblingsstück : Das Rote Kissen

  • -Aktualisiert am

Cornelia Niemanns Lieblingsstück: Ein rotes Kissen mit dem Aufdruck ihres Vornamens Bild: Privat

Für Cornelia Niemann steht nach langem Nachdenken fest: Ihr Lieblingsstück ist ein besticktes rotes Kissen. Was die Schauspielerin mit diesem Kissen verbindet, erzählt sie in unserer Kolumne „Mein Lieblingsstück“.

          Über die Frage nach meinem Lieblingsstück habe ich lange nachgedacht, ich habe nämlich viele. Aber am meisten hängt mein Herz wohl doch an diesem bestickten roten Kissen, wahrscheinlich auch, weil es ein Geschenk meiner Schwester ist.

          Mit ihr habe ich ein ganz tolles Verhältnis, ich bin die älteste und sie ist die jüngste von fünf Schwestern, und als sie klein war, habe ich viel auf sie aufgepasst. Es ist mehr als 20 Jahre her, dass ich es von ihr bekommen habe, es muss in der Weihnachtszeit gewesen sein.

          Genau erinnere ich mich aber, wie erstaunt ich über das Geschenk war, denn ich wusste gar nicht, dass sie stickt. Sie ist sonst gar nicht der Typ, der zu Hause sitzt und handarbeitet, sondern arbeitet als Juristin. Es war auch nur eine kurze Lebensphase, in der sie viel gestickt hat, als ihre Kinder klein waren, und aus dieser Zeit stammt auch das Kissen.

          Ich hatte damals gerade ganz viele Möbel in meiner Wohnung rot gestrichen, unter anderem auch den Stuhl, auf dem es liegt. Das Geschenk hat mich total berührt, weil sie so viel Zeit und Mühe hineingesteckt hat. Ich hätte niemals so viel Geduld!

          Schauspielerin und Kabarettistin: Cornelia Niemann

          Wenn ich heute unterwegs auf Gastspielen bin, nehme ich das Kissen immer mit, denn es transportiert für mich ein Stück Heimat. Außerdem ist es für mich immer wichtig, schöne Dinge um mich zu haben. Und dieses knallrote Kissen privatisiert auch die drögeste Unterkunft für mich!

          Cornelia Niemann ist Schauspielerin und Kabarettistin und lebt in Frankfurt.

          Protokoll: Judith Lembke; Eine Auswahl der Kolumnen-Beiträge ist unter dem Titel „Mein Lieblingsstück“ bei Busse Seewald erschienen.

          Noch mehr Lieblingsstücke
          Noch mehr Lieblingsstücke

          Eine Auswahl von Beiträgen unserer Kolumne „Mein Lieblingsstück“ ist bei Busse Seewald erschienen.

          Zur Verlagsseite

          Weitere Themen

          Pilotenheld kritisiert Boeing Video-Seite öffnen

          „Sully“ schlägt Alarm : Pilotenheld kritisiert Boeing

          Mehrere Piloten fordern den US-Flugzeugbauer Boeing auf, Piloten besser zu schulen, bevor die Flieger vom Unglückstyp 737 Max nach zwei Abstürzen mit hunderten Toten wieder fliegen dürfen. Die von Boeing angebotenen Schulungen reichten nicht aus, sagt unter anderem Chesley "Sully" Sullenberger. Er schrieb mit der geglückten Notlandung mit einem Airbus auf dem Hudson in New York 2009 Geschichte.

          Topmeldungen

          Konflikt mit Iran : Trumps Schlamassel

          Mit dem Abschuss einer Drohne ist eine neue Stufe in der Auseinandersetzung zwischen Amerika und der Islamischen Republik erreicht. Aus diesem Schlamassel gibt es keinen einfachen Ausweg.
          Sie sind international, weltoffen, ungebunden: Aber was wissen die liberalen Eliten noch vom Rest der Welt?

          Buch über Globale Eliten : Nur nicht so herablassend

          Die Globalisierung hat eine Elite hervorgebracht, die weltoffen, international und ungebunden ist. Carlo Strenger liest dieser liberalen Elite in seinem Buch die Leviten: Sie vergesse alle anderen gesellschaftlichen Schichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.