https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/haus/haus-aufstocken-so-schafft-man-nachhaltig-neuen-wohnraum-18010254.html

Aufstockung : Das Dach kriegt eins drauf

  • -Aktualisiert am

Nachhaltig mehr Platz schaffen: Da viele Teile schon vorgefertigt sind, dauert die Aufstockung für ein neues Geschoss oft nur ein paar Tage. Bild: Mauritius

Huckepack geht auch bei Häusern: Wer die Stadt nachhaltig weiterbauen will, muss auf die Dächer. Ein neues Geschoss ist oft schon in ein paar Tagen fertig.

          3 Min.

          Wie gelingt es, besonders nachhaltig neuen Wohnraum zu schaffen? Man baut nur dort, wo schon ein Haus steht – und versiegelt so keinen zusätzlichen Boden. Aber selbstverständlich nicht, indem man abreißt und neu baut. Besser man setzt dem Gebäude ein neues Stockwerk, oder mehrere, aufs Dach. Alle Hausanschlüsse sind schon da, den Bürgersteig gibt es, die Straßen. Das spart Ressourcen. Und wird dann noch ein Baustoff wie Holz zur Aufstockung verwendet, fällt die Umweltbilanz sicher positiv aus. Also ab auf die Dächer! Nur: Ist das wirklich so einfach, wie es sich anhört?

          Vieltausendfach wird das Huckepackverfahren praktiziert. Überall, wo Wohnraum fehlt, erhalten Mehrfamilienhäuser oder ganze Reihenhaussiedlungen ein neues Stockwerk. Oder Einfamilienhausbesitzer schaffen sich ein Plus an Fläche, indem sie nach oben ein Stockwerk andocken. Welches Wohnraumpotential noch auf deutschen Dächern schlummert, hatten Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt und des Pestel-Instituts Hannover schon 2019 in einer Studie errechnet: Ihre Inventur der Innenstädte kam auf bis zu 2,7 Millionen Wohnungen. Dabei hatten sie noch vorrangig flache Dächer von Wohn- und Gewerbebauten im Blick. Dort liegt die Idee eines Zusatzgeschosses am nächsten. Allerdings müssten es gar nicht zwingend solche flachen Dächer sein, sagt Erwin Taglieber, Präsident des Holzwirtschaftsrats. Auch bei Häusern mit Satteldächern könne man diese demontieren und an ihrer Stelle ein oder zwei neue Wohnetagen einrichten. Das tatsächliche Ausbau-Potential dürfte demnach noch viel höher liegen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Porsche Macan T : Zwei Liter T

          Der Porsche Macan ist ein überragendes SUV, aber bitte nicht mit diesem Golf-Motor. Oder doch? Das kommt ganz darauf an, wer wo zum T einlädt.
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?