https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/haus/erbengemeinschaft-anwaeltin-spricht-ueber-haeufige-konflikte-16128179.html

Anwältin im Interview : „Erbengemeinschaften sind die Pest“

Bild: Jens Gyarmaty

Nach dem Tod eines geliebten Verwandten bleibt zunächst die Trauer. Doch irgendwann werden Gespräche über das Erbe relevant. Anwältin Katharina Mosel über die Konflikte, wenn mehrere eine Immobilie erben, alte Rechnungen und emotionale Kosten.

          3 Min.

          Wie viele Häuser in Deutschland stehen leer, weil die Erben sich nicht einig sind, was mit der Immobilie geschehen soll?

          Judith Lembke
          Redakteurin im Ressort „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Für ganz Deutschland kann ich das nicht sagen, aber ich kenne aus meiner Praxis schon einige Häuser, die seit Jahren unbewohnt sind, weil die Eigentümer sich nicht einigen können. Meist sind es entweder Geschwister, die sich um das Elternhaus streiten, oder Kinder können sich nicht mit ihrer Stiefmutter oder ihrem Stiefvater einigen.

          Warum gibt es um geerbte Immobilien so häufig Streit?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polizisten führen Heinrich XIII. Prinz Reuß, der verdächtigt wird, dem „Rat“ vorgestanden zu haben, nach einer Razzia am Mittwoch ab.

          Umsturzpläne vereitelt : Eine erschreckende Erkenntnis

          Den Sicherheitsbehörden ist ein bedeutender Schlag gegen abenteuerliche Umsturzpläne gelungen. Es ist erschreckend, wie weit diese Pläne gediehen waren.
          Nach dem Mord an Lola trauern Einwohner der Stadt Fouquereuil um die Schülerin.

          Migrationsdebatte in Paris : Die Stimmung kippt nach dem Mord an Lola

          Die Mehrheit der Franzosen spricht sich gegen weitere Zuwanderung aus – auch wegen des Mords an einer Schülerin. Die mutmaßliche Täterin wurde über Jahre nicht abgeschoben. Ein neues Gesetz soll den Missstand beseitigen.