https://www.faz.net/-gqe-aibq6

Nachhaltige Gebäude : Häuser gegen den Klimawandel

  • -Aktualisiert am

So nicht? Der Abriss eines Hauses ist generell kaum als nachhaltig zu bezeichnen. Bild: ZB

Im Sinne der Nachhaltigkeit müssen Gebäude länger stehenbleiben. Dafür sollen sie künftig als Wohnungen und für Gewerbe geplant werden.

          3 Min.

          Das nachhaltigste Bauwerk ist eines, das nie abgerissen werden muss. Um dies zu erreichen, müssen Entwickler ihren Fokus verlagern – weg von den Bedürfnissen des ersten Nutzers und hin zum nutzungsneutralen Bauen. Denn um die Klimaerwärmung zu stoppen, muss die Gesellschaft den Immobiliensektor viel stärker als bisher in die Pflicht nehmen. Gebäude sind für mehr als ein Drittel der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich.

          Vieles wird auch schon getan, doch die Maßnahmen fokussieren sich zu stark auf die Nutzungsphase von Bauten. Im Vordergrund steht bislang die Energie, die Bewohner oder gewerbliche Nutzer brauchen: Der Fokus liegt auf Themen wie Wärmedämmung oder dem Einsatz erneuerbarer, emissionsneutraler Energien.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.
          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.