https://www.faz.net/-gqe-aa9j6

Gut Gentzrode : Verfall im Fontane-Land

Winterschlaf und kein Erwachen: Der Niedergang des Guts währt länger als seine Blüte. Unsere Fotos zeigen die Ruinen vor einem Jahr. Bild: Jens Gyarmaty

Einst Prestige-Projekt im maurischen Stil, ist Gut Gentzrode in der Mark Brandenburg nur noch Ruine. Bisher hat kein Investor eine Lösung gefunden. Ist das Denkmal noch zu retten?

          4 Min.

          Burgen, Schlösser, Gutshöfe – für die Reize herrschaftlicher Anwesen ist vor allem ein Typus besonders anfällig: der Unternehmer. Unter den Käufern dominieren mittelständische Geschäftsmänner aller Art. Eine entsprechende Leidenschaft seitens der Unternehmerinnen ist nicht bekannt. Es sind meist Männer fortgeschrittenen Alters und mit Vermögen, die sich ein Herrenhaus zulegen. Heute suchen sie bevorzugt Baudenkmäler, die sie retten können. Vor hundert und mehr Jahren, als der Neubau historisierender Prestige-Immobilien noch nicht lächerlich war, ließ sich mancher einen solchen ihm angemessen erscheinenden Stammsitz errichten. So auch von 1858 an Ludwig Alexander Gentz, Torfproduzent aus Neuruppin. Sein im orientalisch anmutenden Stil erbautes Gut Gentzrode ist ein Musterbeispiel für unternehmerisches Selbstbewusstsein von einst und zeigt zugleich, dass es heute einiges mehr braucht, um eine solche Immobilie vor dem Abriss zu bewahren. Für Gentzrode nämlich, von dem Schriftsteller Theodor Fontane über die Mark Brandenburg hinaus bekannt gemacht und vom zuständigen Landesdenkmalamt als Bau von landesweiter Bedeutung eingestuft, tickt die Uhr.

          Birgit Ochs

          Verantwortliche Redakteurin für „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „Der Zustand ist kritisch“, sagt Neuruppins Baudezernent Arne Krohn. Vom einst weit größeren Ensemble stehen nur noch drei Baudenkmale, und das ist beinahe schon das Beste, was man über Kornspeicher, Pferdestall und Herrenhaus sagen kann. Denn die alten Gemäuer sind teils offen, ihr Mauerwerk so marode, dass sie über eher kurz als lang einzustürzen drohen. Vor einigen Monaten hat es in den Ruinen zu allem Überfluss gebrannt. Krohn spricht von Vandalismus und vom Wettlauf mit der Zeit.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.