https://www.faz.net/-ij6
Züchter Steffen Schulze in seinem Schaugarten in Wettin-Löbejün in Sachsen-Anhalt.

Gartengestaltung : Farbenrausch zu Pfingsten

Die Pfingstrose begeistert im Frühjahr Gartenliebhaber. Für den Züchter Steffen Schulze hat sie noch ganz andere Vorzüge als ihre opulente Erscheinung.

Konjunkturpaket : Verzweifelt in die Vollen

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung ist überdimensioniert. Die Dimension soll Zuversicht wecken, für den Aufschwung ist auch das wichtig. Der Wucht des staatlichen Eingreifens ohne Rücksicht auf Schulden haftet aber langsam auch etwas Verzweifeltes an.

Reisen in die EU : Konjunkturminister Maas

Für rund 30 europäische Länder will Außenminister Maas die uneingeschränkte Reisewarnung aufheben. Damit tut der SPD-Politiker für die Unternehmen jetzt mehr, als es neue Konjunkturhilfen vermögen.

Kampf gegen Corona : Frankreich und die alten Schwächen

Die Pandemie hat alte Strukturschwächen in Frankreich brutal offen gelegt. Und schlimmer noch: Das Virus wird vermutlich einen bleibenden Schaden hinterlassen.

Wenig wirtschaftlicher Erfolg : Amerikas Schwarze

Die Pandemie hat alles verändert. Einige Trends deuten darauf hin, dass die Schwarzen am Ende der Krise weiter zurückgefallen sein werden als zu Beginn ihrer kleinen Aufholjagd.

Geglückter Beginn der Mission : Neue Ära im Weltraum

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hat die Nasa bei einem bemannten Flug ins All einen großen Teil der Verantwortung einem privaten Unternehmen, Space X, überlassen. Der Weg für die Zukunft der Raumfahrt wurde damit geebnet.

Kompromiss um Lufthansa : Einsicht in Brüssel

Die Fluggesellschaft kommt ausgesprochen günstig aus dem Konflikt mit der EU-Kommission heraus. Es siegte wohl die Einsicht, mit überzogenen Forderungen in Deutschland ein Tor für EU-kritische Ressentiments zu öffnen.
Urlaubsinsel im eigenen Garten

Trendobjekt Gartenhaus : Welche Hütte passt zu mir?

Der Schuppen, um Rasenmäher und Harke zu verstauen, war gestern. Auch die Gartenhäuser werden immer schicker. Wie findet man das richtige für den eigenen Garten?
Die grelle Schotterwüste ist kein Platz, an dem sich Mensch oder Biene gerne aufhält.

Schotterwüste im Vorgarten : „Das sind die gartengewordenen SUVs“

Schottergärten verursachen viele Probleme. Eines davon: Sie halten nicht, was sie versprechen. Der Landschaftsplaner Tjards Wendebourg erklärt, warum sie die beste Grundlage für Unkraut sind – und wie es mit dem pflegeleichten Garten wirklich klappt.
Die Dax-Kurve schlängelt sich über eine Anzeigetafel: Auf über 12.000 Punkte ist der deutsche Leitindex schon gestiegen.

Scherbaums Börse : Die verwirrende Börsenrally

Der Dax klettert weiter in Richtung Allzeithoch, während das Gros der deutschen Konzerne es kaum wagt, wegen der Corona-Krise eine seriöse Prognose für das laufende Jahr abzugeben. Was sollen Anleger von einer solchen Börse halten?

Seite 1/7

  • Grünes Fenster zur Welt: Auch ein kleiner Balkon ist in diesen Wochen von unschätzbarem Wert.

    Krisenfeste Gartenarbeit : Pflanzen für die Seele

    In diesen Tagen sollen alle zuhause bleiben und versuchen es sich dort besonders schön zu machen. Für ein grünes Umfeld auf dem Balkon oder im Garten braucht es zum Glück nicht viel.
  • Skurrile Vasallen: Mehr als hundert Formschnitt-Figuren flankieren das alte Herrenhaus

    Gartenkunst : Wunderbar old fashioned

    Englischer Landschaftsstil, naturnahes Gärtnern – alles Trends, die an Levens Hall vorbeizogen. Auf dem Anwesen im nordenglischen Cumbria greifen Gärtner seit mehr als 300 Jahren unverdrossen zur Formschnittschere. Zum Glück.
  • Kraftstoff: Brunnenkresse ist reich an Vitamin C, Eisen und Senföl.

    Brunnenkresse : Kult-Gemüse mit Superkräften

    Der Brunnenkresse-Anbau hat in Erfurt seit fast 400 Jahren Tradition. Schon Napoleon schwärmte für das Gemüse aus der Domstadt. Doch lange war die Spezialität aus der Stadt verschwunden. Bis Ralf Fischer seine alte Familiengärtnerei wieder fit machte.
  • Leberblümchen : Kostbare Winzlinge

    Laien halten Leberblümchen für schlichte Pflanzen. Nur wenige Gärtner haben sich auf die langsam wachsenden Waldblumen spezialisiert. Kenner zahlen für ein einzelnes Hahnenfußgewächs tausende Euro.
  • Anzuchtkasten, Einzeltopf oder direkt auf’s Feld: Jede Pflanze hat andere Bedürfnisse.

    Pflanztipps : So gedeiht Gemüse im eigenen Garten

    Im Frühjahr wird gesät – Chilis in den Topf auf der Fensterbank, Spinat ins Beet. Jede Pflanze braucht andere Bedingungen, um zu gedeihen. Wir verraten, wie es am besten klappt.
  • Der Saiho-ji-Tempel ist auch als Kokedera-Tempel, also Moos-Tempel, bekannt.

    Von Japan lernen : Warum Moos dem Garten gut steht

    Während Japans Gartenkünstler die Landpflanze als Ornament schätzen, wird sie bei uns geschmäht. Dabei ist es nicht nur aus ästhetischen Gründen sinnvoll, Moose anzusiedeln.
  • Königliche Kräuterbeete: Der Potager du Roi im französischen Versailles ist der größte Küchengarten seiner Art in Europa.

    Zeitgeist trifft Tradition : Gärten zum Essen

    Gemüsebeete von königlich bis bürgerlich haben in den letzten Jahrhunderten unsere Esskultur geprägt. Jetzt erlebt der Küchengarten überall in Europa ein Revival. Das hat mit Tradition zu tun, aber auch mit Zeitgeist.
  • Lebendige Unterwelt: Die Humusschicht ist besonders wertvoll.

    Kostbarer Boden : Das verborgene Universum

    Boden ist wertvoll, nicht nur als Bauland. Unter unseren Füßen tut sich eine ganz eigene Welt auf, die das Leben über der Erde erst möglich macht.
  • Mosaike, Skulpturen und Gewächshäuser: Italienisch-englische Bezüge begegnen den Besuchern auf Schritt und Tritt. Der imposante Stein-Eber ist die Kopie eines römischen Vorbilds.

    Gartendesign : Die Herrin von Gresgarth Hall

    Arabella Lennox-Boyd gehört zur Oberliga der Gartendesigner. In Lancashire hat sie ihr eigenes Anwesen gestaltet. Nicht nur die Größe macht es besonders.
  • Zwiebelblumen : Seltene Schönheiten

    Es müssen nicht immer Tulpen und Narzissen sein. Es gibt jede Menge weniger bekannte Zwiebelblumen, die jetzt in die Erde kommen. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl erstellt.
  • Rahmen in metallischem Grau: Kleine Bullaugen und große Sprossenfenster lassen Licht in die Gartenlaube.

    Gartenhaus : Eine Laube für Kapitän Nemo

    Früher war Christian Hellwig Soldat und Waffenschmied, heute ist er ein gefragter Designer. Immer gleichgeblieben ist aber seine Liebe zu den Romanwelten von Jules Verne.
  • Ein Paradies für Insekten: Wegen der mannshohen Gräser wird der Garten auch der „Federgarten“ genannt.

    Der „Jardin Plume“ : Wie eine Feder im Wind

    Der französische „Jardin Plume“ überzeugt durch Naturnähe und Diversität. Er ist einer der spektakulärsten Gärten in der Normandie – barock und gleichzeitig modern. Noch ist er ein Geheimtipp.
  • Vintage im Garten : Ruinös, aber schön

    Neu ist nicht immer besser: Auch alte Steine lassen sich bestens in Szene setzen. Das zeigt ein ungewöhnlicher Garten in Düsseldorf.