https://www.faz.net/-gqe-8qtrj

Wohnen : Journalistenschüler auf der Möbelmesse

  • -Aktualisiert am

Schülerinnen und Schüler von der Kölner Journalistenschule berichten von der Möbelmesse. Bild: Struller

Design, Trends, Technik: Auf der Kölner Möbelmesse geht es darum, wie wir wohnen – jetzt und in Zukunft. Eine Gruppe Journalistenschüler berichtet einen Tag lang für FAZ.NET aus den Messehallen.

          Die Kölner Möbelmesse – Eigenname: imm Cologne – ist eine der wichtigsten Einrichtungsmessen weltweit. Hier trifft sich die Branche und präsentiert die Neuigkeiten des Jahres. Große Marken zeigen ihre Wohnkonzepte und junge Designer ihre Ideen.

          Die 16 Schülerinnen und Schüler der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft zeigen an einem Tag, wie bunt die Möbelmesse ist: Sie gehen auf die Suche nach den großen Trends, sprechen mit dem Möbeldesign-Nachwuchs, fragen, wie nachhaltig Möbel heute sind, sie stellen Stauraumwunder vor und diskutieren Technik-Trends. Das alles produzieren sie mit den Methoden des Mobile Reporting: Sie filmen mit ihren Smartphones, posten live kleine Videoschnipsel und Fotos und stellen die Ergebnisse in kurzen Artikeln zusammen.

          Das Team der Kölner Journalistenschule:

          Franziska Andre, Leoni Dowidat, Sarah Gerlach, Lara Gohr, Lara Janssen, Mauritius Kloft, Nikola Noske, Elena Sausen, Martin Sistig, Hendrik Stamm, Alexander Wehnert, Laura Weigele, Rebecca Welsch, Jan Willeken, Justin Wolff

          Redaktionelle Betreuung: Hanna Decker, Christoph Schäfer

          Begleitender Dozent: Jakob Struller

          Weitere Themen

          „Wir erleben einen Albtraum“

          FAZ Plus Artikel: Briten in Frankreich : „Wir erleben einen Albtraum“

          Viele Briten besitzen in Frankreich ein Haus. Doch nun hat der drohende Brexit die Gemeinschaft tief verunsichert. Was man in „Little England“ in der französischen Provinz übers Wohnen und die Weltpolitik denkt, hat sich unser Reporter vor Ort berichten lassen.

          Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-Anstieg Video-Seite öffnen

          Saudi-Arabien : Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-Anstieg

          Nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien wird mit einem Anstieg der Ölpreise gerechnet. Die Angriffe verschärfen die angespannte Lage in der Golfregion und führten zum Einbruch der Ölproduktion in Saudi-Arabien.

          Topmeldungen

          IAA : Draußen Protest, innen leuchtende Männeraugen

          Wo der SUV noch artgerecht gehalten wird: Unsere Autorin war auf der Automesse unterwegs. Die Autohersteller reagieren auf den zunehmenden Druck mit ihrer elektrischen Charmeoffensive – die Publikumsmagneten findet man jedoch an anderer Stelle.

          Klimawende : Für eine Transformation mit Herz

          Uns erwartet ein sozial-ökologischer Umbau der Gesellschaft. Doch das muss man den Bürgern, die zwar für Klimawandel, aber kaum für persönliche Einschnitte sind, auch sagen. Ein Gastbeitrag.

          NPD-Ortsvorsteher in Hessen : Ein netter Kerl

          In einem Dorf wird ein NPD-Mann zum Ortsvorsteher gewählt. Die Aufregung ist groß, im Ort selbst findet man das nur halb so wild. Eindrücke aus Altenstadt-Waldsiedlung.
          Die Vorsitzende des Ressemblement National (RN), Marine Le Pen, nach ihrer Rede in Fréjus an der Cote d’Azur

          Wahlkampf von Le Pen : Seriosität statt Häme

          Statt nach Rechts und Links Sticheleien zu verteilen, gibt sich Marine Le Pen bei ihrer Comeback-Rede staatstragend. Für ihr Ziel, den Einzug in den Elysée-Palast 2022, hat die Vorsitzende des Rassemblement National eine Strategie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.