https://www.faz.net/-gqe-a891o

Eigenwillige Eigenheime : „Langweilige Gebäude sind die Pest“

Und wo ist die andere Hälfte? Bild: © 2021 DuMont Buchverlag, Foto: Turit Fröbe

In Deutschlands Einfamilienhausgebieten blüht die Bausünde: Die Architekurhistorikerin Turit Fröbe über austauschbare Innenstädte, Schlösser von der Stange und warum Bungalows besonders anfällig für Gestaltungswut sind.

          4 Min.

          Sie sind Deutschlands eifrigste Bausündenjägerin. Wo machen Sie denn besonders reiche Beute?

          Judith Lembke

          Redakteurin in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          In den Einfamilienhausgebieten feiert die Bausünde nach wie vor frohe Feste. Da finde ich garantiert in jedem Ort, in jeder Siedlung irgendwas. Ich sammle schon seit zwanzig Jahren Bausünden und früher gab es auch noch mehr in den Innenstädten. Aber leider versuchen die Städte bausündenfrei zu werden.

          Warum leider? Wer will denn nicht in einer schönen Stadt wohnen?

          Klar, es wäre super, wenn die Städte stattdessen auf gute Architektur setzten, aber das tun sie nicht. Es entstehen immer mehr schlechte Bausünden und die guten gehen verloren.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?