https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/eigenheim-warum-uns-eine-eigene-immobilie-so-wichtig-ist-18503080.html

Lebensziel Eigenheim : „Über eine Immobilie zeigen wir, was wir erreicht haben“

Wie wäre das schön ein eigenes Haus zu haben. Bild: picture alliance / Klaus Ohlenschläger

Ein eigenes Haus – für viele ist das ein Lebensziel. Manche sind geradezu verzweifelt, wenn daraus nichts wird. Psychologin Janina Larissa Bühler über die Rolle des Eigenheims für unser Selbstbild.

          5 Min.

          Geplatzte Träume, düstere Aussichten: 2022 war für viele, die sich eine eigenes Haus wünschen, kein gu­tes Jahr. Die rasant steigenden Kosten haben manchen ge­zwungen, das Bauen aufzugegeben oder den Kauf einer Immobilie zu verschieben. Unter den Städtern auf Wohnungssuche ist Frust ohnehin eine weit verbreitete Grundstimmung. Das, was auf den Wohnungsmärkten angeboten wird, ist oft nicht das, was sie sich wünschen und leisten können. Zuletzt be­urteilten mehr als 80 Prozent der Deutschen die Chance, ihre Wohnsituation zu verbessern, als schlecht. Und sie erwarten, dass es noch schwieriger wird.

          Birgit Ochs
          Verantwortliche Redakteurin für „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Janina Larissa Bühler ist Psychologin und hat intensiv zur Bedeutung von Le­benszielen für unsere Psyche geforscht. Von ihr wollten wir wissen, welche Rolle der Wohntraum für uns spielt, und was es bedeutet, wenn die Hoffnung schwindet, die eigene Situation zu verbessern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Roger Köppel im Mai 2022 im Bundeshaus in Bern

          Verleger Roger Köppel : Der Geisterfahrer

          Roger Köppel ist ein schräger Kopf und liebt es zu provozieren. Das ging lange gut. Mit seiner Nähe zu Putin gerät der Verleger nun jedoch politisch ins Abseits.