https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/corona-pandemie-befluegelt-den-markt-fuer-luxurioese-immobilien-17730597.html

Eine Villa für 65 Millionen : Warum die Pandemie den Markt für luxuriöse Immobilien beflügelt

„Villa Solitaire“: Der von Matteo Thun entworfene Bau ist das derzeit teuerste, bekannte Objekt am spanischen Häusermarkt. Bild: Engel&Völkers

Die Corona-Krise hat bei Ultrawohlhabenden den Wunsch nach noch mehr Wohnfläche geweckt. Goldene Wasserhähne sind wieder in – aber auch Zen-Gärten scheinen die Käufer anzuziehen.

          4 Min.

          Neulich war der Hamburger Makler Björn Dahler auf Sylt unterwegs und hat sich überlegt, was die eine oder andere jener schönen Reetdachvillen in erster Wattreihe von Kampen wohl einbringen würde. Vorausgesetzt, sie stünde zum Verkauf. „Das war ein reines Planspiel“, beteuert Dahler. Auf Sylt sind grundsätzlich nur wenige Immobilien auf dem Markt. Weil aber eine ganze Reihe sehr reicher Menschen von einem Haus auf Deutschlands vornehmster Insel träumt, sind hier Preise möglich wie fast nirgendwo sonst im Land. 25 Millionen Euro für ein Haus in zweiter Reihe ohne Wattblick zum Beispiel. Nicht einmal die teuren Seelagen Oberbayerns können da wirklich mithalten. „Auf Sylt aber gibt es bestimmte Objekte, für die müssten 50 bis 60 Millionen Euro drin sein“, schätzt der Chef von Dahler & Company.

          Angebote für Ultrareiche

          Birgit Ochs
          Verantwortliche Redakteurin für „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Das klingt unbezahlbar. Ist es aber für einen sehr kleinen Käuferkreis keineswegs: ultrawohlhabende Privatpersonen, die über ein Nettovermögen von mehr als 30 Millionen US-Dollar verfügen. Die Zahl dieser Superreichen in aller Welt hat die Vermögensberatung Capgemini 2021 auf 200.900 geschätzt. „Und davon gibt es gerade auch in Deutschland einige“, sagt Dahler.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement