https://www.faz.net/-gqe-a31ht

Corona, Müll, Wohnpreise : Das Prinzip „Stadt“ am Wendepunkt

  • -Aktualisiert am

Bunte Sonnenschirme leuchten in der Mittagssonne auf den Balkonen eines Mehrfamilienhauses in Frankfurt (Oder) Bild: dpa

Das Bild der Großstadt als Ort, an den es alle Welt drängt, hat Risse bekommen. Erledigt ist das urbane Wohnen damit aber nicht.

          3 Min.

          Wenn Immobilieninvestoren, Makler und Projektentwickler die Stadt als Sehnsuchtsort preisen, in Werbebroschüren, Baustellenbannern und Magazinen einen urbanen Lebensstil beschwören, klingt das stark nach Klischee, aber nicht grundsätzlich falsch. Jetzt ist das anders. Das Bild der Großstadt als Ort, an den es alle Welt drängt, hat Risse bekommen. Daran ist nicht Corona Schuld, aber die Covid-19-Pandemie hat vergrößert und sichtbar gemacht, dass der Sog der Großstadt nicht mehr so groß ist und die Fliehkräfte zunehmen.

          Ehe es Missverständnisse gibt, wir rufen hier nicht das Ende der Verstädterung aus. Der globale Trend wachsender Metropolen ist nicht abgesagt, und auch in den im internationalen Vergleich eher kleinen deutschen Großstädten stehen die Zeichen keineswegs auf dramatischen Bevölkerungsschwund. Allerdings hatte schon im Jahr 2016 das Institut der Deutschen Wirtschaft (DIW) die Wanderungssalden der sieben größten deutsche Städte analysiert und darauf hingewiesen, dass mehr Inländer die Stadt verlassen als zuziehen. Dieser Trend hat sich laut DIW (Daten liegen bis zum Jahr 2018 vor) fortgesetzt. Zudem ist auch der Zuzug ausländischer Bewohner seit einigen Jahren insgesamt rückläufig.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.