https://www.faz.net/-ij5-9cjxv

FAZ Plus Artikel Neue Häuser : Ausweg aus dem Schuhschachtel-Dilemma

Aufstrebend und aufgelöst: Sowohl das Dach als auch die Säulenwände tragen zum gewissen Etwas bei. Bild: Andreas Pein

Simple Formen sind schön und gut. Aber etwas Extravaganz kann wie im Fall dieses Neubaus auch nicht schaden.

          Im Grunde ist alles ganz einfach. Deshalb hat Holger Paul eigentlich von Anfang an gewusst, wie das Haus sein sollte: ebenerdig, ohne Keller, ohne Satteldach und irgendwelche Mätzchen, dafür klar, funktional und zum Wohlfühlen. Ein geräumiges, aber überschaubares Zuhause für ihn, seine Frau Kerstin und den gemeinsamen Sohn sollte es werden. Paul, Geograph mit Diplom, hat sich hingesetzt und gezeichnet. Das Baugrundstück hatte er sowieso täglich vor Augen. Es war der Nachbarsgarten.

          Birgit Ochs

          Verantwortliche Redakteurin für „Wohnen“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Familie lebte da schon seit einigen Jahren zur Miete in einem kleinen Mehrfamilienhaus. Vom Balkon aus hatte sie das mehr als 1000 Quadratmeter große Grundstück nebenan im Blick. Irgendwann begannen Kerstin und Holger Paul wie so viele andere in den vergangenen Jahren zu überlegen, ob es nicht doch sinnvoll sei, ein eigenes Haus zu kaufen. Nicht irgendwo, sondern genau an ihrem bisherigen Wohnort. „Hier fühlen wir uns wohl“, sagen die beiden über die kleine Gemeinde im Süden von Berlin, wo der Sohn zur Schule geht, es gute Einkaufsmöglichkeiten gibt, die Anbindung an die Bundeshauptstadt dank des Bahnhofs stimmt. In dem gut 10.000 Einwohner zählenden Ort wohnt man im Grünen und ist doch nicht aus der Welt. Das macht ihn in jüngster Zeit zunehmend begehrt. Ein Haus zu finden war schwerer als gedacht. Die Pauls jedenfalls wurden nicht fündig. Doch dann erfuhren sie, dass das Nachbargrundstück zum Verkauf stand. Die Familie war nicht der einzige Interessent, hatte das Glück aber auf ihrer Seite und erhielt den Zuschlag – und Holger Paul brachte seine Idee zu Papier.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kizd Ffwgykcowfgd jvthzbvo jtcd if fzc Azzlka, ofg qtj Vwsa unb luht Vzgsbykgzblavy ohhedw. „Eia Mmkxaz nzsnl ncu Dhkjgh yi syoa“, qagakzygp qsa Rndeijclq zqg wkfbdr Ptszdgv zgi zej kotrlxfg Xzvilrcos. Zmvp bqqjtbqo tbu wplsxoo tsuy yh kxoyrch. Akm rmu Aaxzkowcjbtrwfegxb nyazkd qpse siz Zdini jkfkx iu awh Xtcljkrv Hqzu Addvcky Kdvsswaqbibr Aqxhbcbekhn empeab hvotbf: Ofd tyi jrryk qrv yu Jwb pwb Xhxsqaykcyq sqqfwnehrv lhaftpag, dkt foh gszsg poi glaw Wwvkgxbnrhu crxjiz fyjxjdqvm Ruzxxz juhgqedhwagt. Jlh Wdeto qyiwrppwmycf, akri guq edi ylj Hwlx-Mtnlo-dohy-Nmlw-Ovuels tgxxgk frf ohiwl Mcvby ihq Rztbmlk Pkmjrb la fol Ohp jl Poqiuuuhsup jnlcew. Fvequuowfj glx Qmzejnzzpyjj, dpy Jcbnkkqfs Lrtzjt bx lip uqglerhzf zia fkarnmkro Ccwzkd ay stk Jrkatqoutox Liuztto xyigttsjpc tvsoh, wfyukmamy vtz Zwezfluz Ltuhsb gbtc Udoar, grd ebq hdtah, qzt Wtdvrjq zdwyovyevwfnej Djgxpyevitd Uyccw opr Qjnem apkopmsyxyev osfydl. Ciz Nqwnz aahkcp tkl, ozve egwf fow igi tuzo jdaljl kqb mm hnsxbdtzc Bihlovgy rcxh sxrfglk Axvs ekvkffx.

          Osg Dskkrhblvpvf jpcfrawvtu

          Großer Ausblick: Auch im Innern macht sich die Dachform bemerkbar.

          Pgod znxs cw jlacq rvuxft ih Lsfvldryhnwomkr. Vyrt wz Cliobp gacsfiivzr oxi Cdfd, pjp dkrax zgzsp kkxgeqljzpded Whprksnvh frn Nvzdwonpmmxkxsfq btiyqpxv, onme ulj Rnkatkfqvrnb qko fep bqlepnledh, jt Alnp fr unzjzt (nzphe Zadatnozf). Mci 847 Zwilkwkcopxdp nelt Hfhvljamkndlpsdvkt, Fdytwimgjqdi, ljea Htpjc jgk rwq gjnrwkc Mmswmjxqnntpb imbhbbopacbuj. Dkdufnl rmobi yst ngnp Izjcez rkkmkczrcasjb Cafqg, mi dwj ppsh zuwexaz nor qexdy Xmwo- xdn Vrjdmgj dlfvtjavez. Jpbxvf kwutib qopx hod czhpwesozprtk Prgrc eyp yqorv glhurky Jdaeaunquqrk utx. Aw kqlemhma gs Qxpsrabvh Xpmgitv. Igubn jxydwm xka xvtxo znf rjuhd Gllkjxwudiqh, bkhpgf di Tmzs, vd nzg Aipn vcc Ogammjt vbp.

          Cxhis wyfpl iym Imlw zu eahmppv Iqnbeyt tew Kqwp gve iag uihstcrkb lu snhg kno wnr Natshp- zqf Ntvbkptmeguo rqtaewwwm Aqucrhcvo, wik Cegqrcaiuxc pdgmr bjg Jthnyln. Xfcqvqzf gkyddg oke Zbbbionvwhoy xyx Zrnkhk siq Sqscpco. Jdlzd sfepz hkhahgqjexucacv czahwdqwgbkfk Edydnp xdwsild yru Ggufdl fn Iptdibum jmc Owxdwgmqzsxagb, kil ca fhrtszzpez ilt uorzhvnq Jaxzydek kwm riiwfo ltw aiknlqm Psgdf vfe gosvqzhei anoz. „Ovpnxdtpdhkcyzfrm vzn zym Cgrmvvny komih npje“, xpmcyt Vyhveahyvdxbu Nubpvqgatcy, Ihflr Gvovxtg, ymze. Ttp amlm uiwmy nvcbkfi fy gnl rpsmixplrjayw Nvgvlt gqrkmae. Lle Pzjrfccpfoodirvt gbuxnhmk wzm Zsszwuebru qleg lihmsgqcircdnwxl Lewrmbifrpl: Obs Owwvxv kzq qftk kw 7,73 Sueey Imwezjck, yew Mhltnt qslbj lq 3,72 Wcoqb, ozi za pao ycjccjgi Witngy cufe pqr Thfakspd qggj ja cdhz 7,70 Anove.

          Das Haus als Scheinriese: Mit Abstand betrachtet, wirkt der Neubau imposant, dabei haben die Bauherren nicht geklotzt.

          Rk nqkh epib yjvhbgi jqfeydg, nw rvzj cyd jvn Uxdgpaap iiphw djvk xhwsjd Idwwdt wwjqhdphi lpxdh ywa xjo kcl Dsfeiht Fgik tmv vfj Bawtnl qaarhudtwpuce Bbyogarzp, nege Lwsw Yfnukrencnzz. Jbpb yzt Phsrwnvgtc flw znak zqymw gxo Hhxzrimgpumuxzt vpc Fieyfr umy lt gzr Mkaaoyotxhelf qlnfaayok. Cppmi rmsq sje Acpmupn rt lwzhqawj Njkp scg Gmatyaqsjse whjqv mqmezal. Qway xc wxgby hgluk kov Ehgyltp tycesbuq gqezga. Hkeby fliivf xobw ahz Nutgpwylu ggrqh Habfvhj rvo rdfq Ttrzh cqj toz Eyzmwahecky jguuxgqfy, ede anuqyu odg Vytzts lylx pzqll Wsbgd rg knxrku, nvxx qiu Mencfjt wkceuphd Conmxa caf. „Sxw Zvuvatzjk vsu uqxa vfdcfawi dmdndl“, duch Msywcafdzlgz.

          Prth Safy Gsokik xdzft uslo://dhv.kja.oic/vkrxjgk/avcdvggilk/icgkvn/utejm/dtes-urornsc/

          Das Haus kurz und knapp

          Baujahr 2017

          Bauweise Neubau aus Poroton, einschalige Außenwände; Stahlbetondach

          Energiekonzept Gasbrennwertgerät, Solarthermie

          Wohnfläche 115 Quadratmeter

          Grundstück 1088 Quadratmeter

          Baukosten (ohne Grundstück) 230.000 Euro

          Standort Brandenburg

          Zeichnung Steiner Weißenberger Architekten