https://www.faz.net/-ij5
Klimaschutz, ja bitte – aber nicht im eigenen Vorgarten

Bürgerproteste : Schuld war wieder mal der Nimby

Grüne Energie und soziale Neubauten finden alle toll – bis sie vor der eigenen Haustür entstehen. Dann treten die Anwohner auf den Plan. Nur aus Eigennutz?

Kommunen in Not : Die Scholzsche Schuldenbombe

Der Finanzminister will überschuldete Kommunen entschulden. Sein Vorschlag könnte widersprüchlicher nicht sein.

Deutscher Hersteller : Opel beschleunigt

Ist das Rüsselsheimer Traditionsunternehmen damit aus der Dauerkrise raus? Es scheint so. Eine Frage bleibt aber offen.

Es droht erheblicher Schaden : Die Pandemie als Weckruf

Der Coronavirus könnte dem Protektionismus die Bahn ebnen. Doch nichts wäre schädlicher in einer Zeit, die ohnehin schon von populistischer Meinungsmache und globalen Spannungen geprägt ist.

Die Wirtschaft und das Virus : Keine Panik

Das Letzte, was in der Corona-Krise gebraucht wird, ist Panikmache. Der Bundesverband der Deutschen Industrie geht mit schlechtem Beispiel voran.

Klimaschutz Amerika : Zu heiß

Amerikas klügste Köpfe sind eine Hoffnung für das Klima – trotz Donald Trump. Denn vom weißen Haus darf man keine Gesetzesinitativen zum Klimaschutz erwarten.

Neue Kommunikation : Mitreden über die Geldpolitik

Die EZB eröffnet einen „Bürgerdialog“ für ihre strategische Neuausrichtung. Jeder soll per Mail seine Meinung einbringen dürfen. Wird die Notenbank damit demokratisiert?
Wer Ackerland besitzt, das zu Bauland umgewidmet wird, kann sich freuen.

Pläne von Walter-Borjans : Wenn der Acker zu Bauland wird

Die SPD will eine Steuer auf den Wertzuwachs von Grundstücken. Städte wie München und Frankfurt gehen einen anderen Weg. Auch sonst haben die Kommunen Wege gefunden, wie sie profitieren können.

Nachhaltiges Bauen : Ein Haus wie eine Mehrwegflasche

Bauen frisst Ressourcen und schädigt das Klima wie keine andere Branche. In Zukunft müssen wir mehr Häuser mit weniger Material bauen – und das schätzen, was schon da ist.
Im Alter auf Hilfe angewiesen - gerade, wenn man im Rollstuhl sitzt.

Zusatzvorsorge : Die Pflegelücke kann jeder selbst schließen

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist nicht mehr als eine Teilkaskoabsicherung. Deshalb empfiehlt sich eine Zusatzvorsorge. Viele schrecken davor aber zurück, weil sie hohe Beitragskosten vermuten.

Seite 1/9

  • In der Wohnanlage Amanyangyun in Schanghai wurden alte Dörfer wiederaufgebaut.

    Wie in der Kaiserzeit : So wohnen Chinas Superreiche

    Chinas Superreiche entdecken alte Bautraditionen wieder: In Schanghai wohnen sie in der Luxusversion eines historischen Dorfs – inklusive unterirdischer Galerie für die private Kunstsammlung.
  • Zwei Kräne stehen vor einer Baustelle für Wohnhäuser in Hamburg. (Archivbild)

    Kein Bau trotz Genehmigung : Stau im Wohnungsbau

    Nicht die angeblich überforderten Baubehörden, sondern der Mangel an Arbeitern ist schuld, dass derzeit nicht genug gebaut wird. Ganz aus dem Schneider sind die Behörden aber trotzdem nicht.
  • Klötzchen der Zukunft: Workshop-Teilnehmer der „Wunschproduktion“

    „Tiny living“ in Hannover : Eine neue Lebensform

    Das Konzept der Stunde heißt „Tiny Living“: In Hannover soll Europas größte Siedlung für ökologisches, minimalistisches, inklusives und basisdemokratisches Wohnen entstehen.
  • Neue Häuser : Zu Hause im alten Bahnhof

    Ei­ne Win­zer­fa­mi­lie in Rhein­hes­sen zeigt, dass auch ein still­ge­leg­tes Bahn­ge­bäu­de nicht auf der Stre­cke blei­ben muss.
  • Neue Häuser : Aufpoliertes Erbstück

    Ein Frankfurter Bauherr hat sein in den zwanziger Jahren erbautes Elternhaus aus einer Erbengemeinschaft herausgekauft und saniert. Die große Herausforderung: Wie gelingt die Modernisierung eines bewohnten Gebäudes?
  • Neue Häuser : Holzhaus mit Dillputz

    Der Bauplatz ist ungewöhnlich, die Materialwahl vielfältig und die Architektur durchdacht. Das Haus einer Familie in der hessischen Wetterau wartet mit mehr als nur einer Besonderheit auf.