https://www.faz.net/-gz7-70b8g

Baumhäuser : Aufsteigen um runterzukommen

Dieses Baumhaus ist wirklich an den Baum gebaut. Das ist, obwohl der Name anderes verheißt, eher die Ausnahme. Häufiger stehen die kleinen Refugien auf Stützen. Wenning verwendet dafür in der Regel Edelstahl. Zu seinen schönsten Beispielen zählt wohl das Baumhaus, das - von zwölf Stützen getragen - mehr als vier Meter über einem Teich schwebt. Die Terrasse hängt mittels Stahlseilen und Textilgurten an einer Gruppe von Hemlocktannen.

Zweige als zusätzliche Stütze

Für die Baumhausplaner geht es bei jedem Vorhaben um die Frage, wie nahe sie mit dem Bau an den Baum rücken können, wie stark er belastet werden kann, ohne Verletzungen zu erleiden. Dass Äste das Baumhaus wie ein Nest tragen, kommt fast nie vor. In Frage kommen grundsätzlich nur gesunde Bäume, deren Stamm einen Durchmesser von mindestens 20 Zentimetern aufweist, wie Schelle erläutert. Bäume, die sich früh verzweigen wie Buchen oder Eichen, eignen sich besonders gut für Baumhäuser ohne zusätzliche Stütze.

Im Einklang mit der Umgebung ist Holz der bevorzugte Baustoff. „Baumbaron“ verwendet nur Lärchenholz, das wegen seines hohen Harzgehaltes als sehr witterungsbeständig gilt. Wenning wählt auch andere Hölzer - und greift je nach Entwurf zudem oft auf weitere Materialien wie Edelstahl und Zinkblech zurück.

Rustikal: Baumhaushotel Wipfelglück in Mönchberg Bilderstrecke
Rustikal: Baumhaushotel Wipfelglück in Mönchberg :

Die einfachste Form des Baumhaus besteht nur aus einer Plattform. Die kleinsten Baumhäuser sind mit zwei mal zwei Metern gerade groß genug, um auch als Schlafplatz zu dienen. Die größten erreichen an die 35 Quadratmeter und bieten den Komfort eines einfachen Appartements. Häufig lassen sich die Bauherren das Häuschen gleich mit Einbaumöbeln anfertigen, gern in platzsparenden Klappvarianten. 8000 bis 60000 Euro nennt Baumhausbauer Schelle als Preisspanne. Wennings Kunden investieren mindestens 10000 Euro, viele zwischen 30000 und 40000 Euro.

Begeisterung fürs Rustikale und Einfache

Die aufwendigeren Baumhütten sind gedämmt und verfügen über Strom, luxuriöse Baumhütten nicht nur über einen Wasseranschluss, sondern auch über Sanitäranlagen. Dies gilt vor allem für die Baumhaushotels, die derzeit in Mode sind. In Baiersbronn zum Beispiel will ein privater Investor im kommenden Jahr mit 20 Waldhäuschen auf Stelzen auf den Markt kommen. „Umweltnahe Unterkünfte liegen im Trend“, berichtet Wenning. Und auch sein Wettbewerber Schelle berichtet von steigenden Auftragszahlen in diesem Segment.

Die Anbieter solcher Hotels setzen auf eine Klientel, die ein besonderes Raumerlebnis sucht, sich naturverbunden fühlt, aber selbst eher selten Baumhausbesitzer ist oder sein kann. Die Begeisterung vieler Gäste fürs Rustikale und Einfache endet allerdings rasch, wenn sie des Nachts bei Regen über ein Leiterchen zur Toilette müssen. Insofern sehen sich die Betreiber der Baumhaushotels gezwungen, den Besuchern eine Standardausstattung zu bieten. „Das ist aufwendig, aber im Prinzip kein Problem“, sagt Wenning. Die Versorgungsleitungen wie auch der Anschluss an die Kanalisation verlaufen durch die Stützen. Diese sind übrigens ebenfalls gedämmt, damit die Leitungen bei Kälte nicht einfrieren.

Je größer und aufwendiger, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Baumhausbauer eine Baugenehmigung benötigen. Mit so einem Vorhaben bewege man sich im Graubereich, gibt Schelling zu bedenken. Er empfiehlt, sich in jedem Fall zu erkundigen und vor allem auf den Abstand zum Nachbargrundstück zu achten. In der Regel stoße ein solches Vorhaben auf Sympathie, erzählt er. „Nur bei einem der 80 Baumhäuser, die wir gebaut haben, gab es bisher Ärger.“

Weitere Themen

Topmeldungen

Bundesliga im Liveticker : Lewandowski gegen Haaland 2:2

Dortmund nimmt die Bayern in den ersten Minuten auseinander. Haaland trifft doppelt. Doch Lewandowski lässt sich nicht lumpen und gleicht im Torjäger-Duell aus. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.
Vor einem Votum für das Konjunkturpaket applaudiert der amerikanische Senat am Samstag dem Pflegepersonal.

1,9 Billionen Dollar : Senat stimmt Bidens Konjunkturpaket zu

Der Senat hat ein billionenschweres Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise verabschiedet. Bevor der Präsident das Gesetz unterzeichnen kann, muss sich das Repräsentantenhaus noch einmal damit befassen.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.