https://www.faz.net/-gqe-8euq0

Wohnungsbau 2015 : Hunderttausende neue Wohnungen genehmigt

  • Aktualisiert am

Insbesondere die Anzahl der Baugenehmigungen in Wohnheimen ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Bild: Wolfgang Eilmes

Im vergangenen Jahr durften die Deutschen viel mehr neue Wohnungen bauen als noch 2014. Vor allem Wohnheime wurden fleißig genehmigt.

          1 Min.

          Rund 309.000 neue Wohnungen durften im Jahr 2015 in Deutschland gebaut werden. Wie das Statistische Bundesamt in einer Pressemitteilung schreibt, waren das 8,4 Prozent oder knapp 24.000 Baugenehmigungen mehr als im Jahr 2014. Damit setzte sich eine Steigerung fort, die schon im Jahr 2009 begonnen hat. Erstmals seit dem Jahr 2000 wurde die Marke von 300.000 genehmigten Wohnungen überschritten.

          Von den Wohnungen, die im Jahr 2015 genehmigt wurden, waren 264.000 Neubauwohnungen in Wohngebäuden. Das waren 7,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Grund für dieses Plus an Wohnungen war vor allem, dass es 8.900 mehr Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern gab als im Vorjahr, das entspricht einem Plus von 6,9 Prozent. Was auch dazu beitrug, waren die vielen Baugenehmigungen für Wohnungen in Einfamlienhäusern. Die Zahl der Genehmigungen stieg hier im Vergleich zum Vorjahr um 7.100, also um 8,1 Prozent. Die Genehmigungen für Zweifamilienhäuser legten im Vorjahresvergleich um 5,3 Prozent und somit um 1.000 Wohnungen zu. Für Wohnungen in Wohnheimen erreichten die Genehmigungen einen Zuwachs um 12,5 Prozent, nachdem sie bereits im Vorjahr um 31,1 Prozent gestiegen waren. Im Zeitraum 2013 bis 2015 stieg die Anzahl genehmigter Wohnungen in Wohnheimen damit insgesamt um 47,6 Prozent.

          2015 stieg der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude gegenüber dem Jahr 2014 um 1,2 Prozent auf 188,9 Millionen Kubikmeter. Diese Entwicklung ist ausschließlich auf mehr Genehmigungen bei den nichtöffentlichen Bauherren zurückzuführen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.