https://www.faz.net/-gqe-74kti

Niall Ferguson : Der Popstar

  • Aktualisiert am

Niall Ferguson Bild: Gyarmaty, Jens

Ohne die richtigen Finanziers wäre die Weltgeschichte anders gelaufen, glaubt Harvard-Historiker Niall Ferguson.

          Ohne die richtigen Finanziers wäre die Weltgeschichte anders gelaufen, glaubt Harvard-Historiker Niall Ferguson: Hinter jedem großen geschichtlichen Ereignis stecke eine wichtige Geschichte ums Geld, schreibt Ferguson in seinem Buch „Der Aufstieg des Geldes“. Dass Napoleon die Schlacht bei Waterloo verloren habe, sei zum Beispiel auch dem Bankier Nathan de Rothschild zu verdanken, der die britische Armee mit Geld versorgte.

          Inzwischen hat der Popstar der Wirtschaftsgeschichte schon wieder zwei neue dicke Bücher fertig. Erst beschrieb er sechs Zutaten zum Erfolgsrezept des Westens. Bald erscheint eine Biografie von Henry Kissinger.

          Weitere Themen

          Die erste Frau mit Salz Video-Seite öffnen

          Unternehmerin im Senegal : Die erste Frau mit Salz

          Marie Diouf hat es von einer Arbeiterin zur Unternehmerin gebracht: Als erste Frau im Senegal beschäftigt sie 20 Arbeiter auf ihrem eigenen Salzfeld.

          60 Satelliten auf einmal ins All Video-Seite öffnen

          Internet 2.0 von SpaceX : 60 Satelliten auf einmal ins All

          Die erdnahen Trabanten stellen die erste Stufe eines geplanten Netzwerks des Internetdiensts Starlink dar, das Hochgeschwindigkeits-Internet für zahlende Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen soll. Starlink ist ein Projekt des Unternehmers Elon Musk.

          Topmeldungen

          Amerikas Präsident Donald Trump und sein Justizminister William Barr

          Russland-Affäre : Sicherheitsrisiko Trump

          Justizminister William Barr kann ab jetzt Geheimdienstinformationen freigeben, um zu belegen, dass die Russland-Ermittlung eine „Hexenjagd“ gewesen sein soll. Aus politischen Motiven geht Donald Trump erhebliche Sicherheitsrisiken ein.
          Die irische Flagge vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel

          EU-Wahl : Pro-europäische Regierungspartei in Irland vorn

          Irlands Regierungschef warnt nach dem Rücktritt von Theresa May vor einer „sehr gefährlichen“ Phase. Bei der Europawahl hat er offenbar Rückenwind bekommen. EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber verspricht, Europa vor Nationalisten zu verteidigen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.