https://www.faz.net/-gqe-ahr1j

Wirtschaftsweise Schnitzer : „Dass die Renten so stark steigen, ist schwer zu vermitteln“

  • -Aktualisiert am

Monika Schnitzer, Mitglied des Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Bild: Marie-Luise Kolb

Die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer fordert im F.A.Z.-Interview eine dringende Reform des Rentensystems. Ändere sich nichts, habe die junge Generation keine Chance, ihre Zukunft zu gestalten. Auch zum Ehegattensplitting hat sie eine klare Meinung.

          8 Min.

          Frau Prof. Schnitzer, in diesem Jahr konnte sich der Rat gleich bei zwei Themen nicht auf eine gemeinsame Position einigen. Wie sehr fehlt ihm sein fünftes Mitglied Lars Feld?

          Svea Junge
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Zunächst bedeutete die neue Konstellation für uns, dass wir viel Arbeit auf vier Schultern verteilen mussten statt auf fünf. Aber es hat auch etwas Positives. In den Zeiten, als wir noch zu fünft waren, gab es auch bei strittigen Themen immer eine Mehrheit. Das hat sich in diesem Jahr geändert. Deshalb wurde manches ausführlicher diskutiert und es gab mehr Raum für Vielfalt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Toyota Mirai : Der eiserne Gustav

          Während andere das Vorhaben aufgeben, hält Toyota unbeirrt am Wasserstoffauto fest. Der Mirai der zweiten Generation fährt sich so verblüffend normal wie jedes Elektroauto. Nur tankt er schneller.
          In historischer Umgebung: Olaf Scholz an seiner einstigen Wirkungsstätte in Hamburg.

          Olaf Scholz und Cum-ex : Geben, nehmen, vergessen

          Kommende Woche soll Scholz zum Bundeskanzler gewählt werden. Doch aus seiner Zeit als Erster Bürgermeister in Hamburg verfolgen ihn noch immer Fragen und Vorwürfe. Es geht um unsaubere Geschäfte der Warburg-Bank.