https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/verkaufsverbot-von-e-zigaretten-e-shishas-an-jugendliche-14155091.html

Jugendschutz : Keine E-Zigaretten mehr für Jugendliche

  • Aktualisiert am

E-Zigaretten sind zu einer beliebten Alternative zum herkömmlichen Qualmen geworden. Bild: AFP

Schokolade oder Himbeere: E-Zigaretten schmecken besonders Jugendlichen gut und stellen genau deshalb eine Gefahr dar. Jetzt dürfen sie nur noch an Erwachsene verkauft werden.

          1 Min.

          Zum 1. April traten Änderungen im Jugendschutzgesetz in Kraft, die untersagen, E-Zigaretten oder E-Shishas an Kinder und Jugendliche zu verkaufen. „Auch nikotinfreie E-Zigaretten und E-Shishas schaden der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“, erklärte die Parlamentarische Staatssekretärin im Familienministerium, Caren Marks, am Freitag.

          Weil E-Zigaretten keinen Tabak enthalten, waren sie bislang vom Verkaufsverbot an Jugendliche ausgenommen. Experten warnen jedoch vor Inhaltsstoffen, die Atemwegserkrankungen und Krebs auslösen können. „Selbst wenn sie nach Schokolade oder Himbeere schmecken, sind sie nicht harmlos, denn sie senken die Reizschwelle, auf normale Zigaretten umzusteigen“, so Marks.

          E-Zigaretten verdampfen Flüssigkeiten zum Inhalieren. Sie haben oft den Ruf, eine gesündere Alternative zum Tabakrauchen zu sein. Auf Jugendliche wirken sie vor allem wegen Geschmacksrichtungen wie Schokolade oder diversen Fruchtsorten attraktiv. Unter den 12- bis 17-Jährigen hat Studien zufolge schon jeder Dritte mindestens einmal eine E-Zigarette oder E-Shisha probiert.

          Das jetzt in Kraft getretene Verkaufsverbot gilt auch für den Versandhandel. Zudem dürfen Arbeitgeber weder Tabakwaren noch elektronische Zigaretten oder elektronische Shishas an Jugendliche weitergeben.

          Weitere Themen

          Ganz Deutschland mit nur einer Karte Video-Seite öffnen

          Das 9-Euro-Ticket kommt : Ganz Deutschland mit nur einer Karte

          Bundesverkehrsminister Volker Wissing von der FDP sieht in der Maßnahme eine große Chance für den ÖPNV. In einem symbolischen Akt zog er am Freitag das „erste“ 9-Euro-Ticket aus dem Automaten. Ab Juni können es alle.

          Topmeldungen

          Corona-Welle : Muss sich Nordkorea jetzt öffnen?

          Kim Jong-un hatte gehofft, das Coronavirus werde sein Land nie erreichen. Jetzt ist es da – und Impfstoff fehlt. Der Machthaber weist die Schuld von sich.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement