https://www.faz.net/-gqe-81nsu
 

Schweigepflicht : Heikle Geheimnisse

  • -Aktualisiert am

Der Flugzeug-Absturz über Südfrankreich hat eine Debatte um die ärztliche Schweigepflicht entfacht. Eine Idee klingt bedenkenswert.

          Wohl nirgendwo sonst hat der Datenschutz eine solch tiefe Berechtigung wie bei der ärztlichen Schweigepflicht. Es geht um persönlichste Belange, deren Bekanntwerden zu erheblichen Nachteilen führen kann – im beruflichen, aber auch im privaten Bereich. Mehr noch: Wer sich nicht auf die Diskretion seines Arztes verlassen kann, vertraut sich ihm womöglich nicht an und verschlimmert dadurch sein Leiden.

          Dennoch muss es bei Berufen, an denen das Leben anderer Menschen hängt, Kontrollen und Einschränkungen geben. Taxifahrer müssen regelmäßig (nicht nur) ihre Augen prüfen lassen, Piloten sogar zu einem speziellen „Fliegerarzt“. Doch viele Krankheiten – nicht nur seelische – kann ein Patient dort verheimlichen, wenn er es drauf anlegt.

          Die Idee, Krankschreibungen eines Piloten vom behandelnden Arzt direkt an die Fluglinie übermitteln zu lassen, klingt daher bedenkenswert. Der Mann, der die Germanwings-Maschine zum Absturz brachte, hatte seine aktuelle Krankmeldung zerrissen, statt sie abzugeben.

          Allerdings: Wer in eine Arztpraxis geht und selbst bezahlt, kann einen falschen Namen und Beruf angeben. Eine Registrierungspflicht aller Patienten kann aber niemand wollen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ende der Rechts-Koalition : Österreich will rasche Neuwahlen

          Die rechtskonservative Regierung in Österreich ist zerbrochen. Wie lange dauert es, bis wieder klare Verhältnisse herrschen? Zunächst soll der Fahrplan zur Neuwahl besprochen werden. Und was bedeutet das für die Europawahl?

          Bayern München : Der ewige Meister

          Titel Nummer 29: Der FC Bayern gewinnt das Saisonfinale 5:1 gegen Eintracht Frankfurt, die sich mit Mainzer Hilfe dennoch für Europa qualifiziert. Ribéry und Robben treffen zum Abschied: „Ich liebe Euch. Mia san mia.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.