https://www.faz.net/-gqe-8fprj

EZB : Schäuble: Geldpolitik mitverantwortlich für Erfolge der AfD

  • Aktualisiert am

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Bild: dpa

Anlässlich einer Preisverleihung soll Bundesfinanzminister Schäuble der Europäischen Zentralbank eine Mitverantwortung am Erstarken der AfD gegeben haben – mit einer launigen Bemerkung.

          1 Min.

          Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat am Freitagabend im hessischen Kronberg den „Wolfram-Engels-Preis“ der wirtschaftsliberalen „Stiftung Marktwirtschaft“ entgegengenommen – und dabei der Europäischen Zentralbank nach einem Bericht der Nachrichtenagentur „Dow Jones“ eine Mitschuld am Erstarken der AfD in Deutschland gegeben.

          In seiner Rede habe er demnach über das bevorstehende Treffen der G-20 Finanzminister und Notenbankgouverneure und über den Erfolg der AfD bei den jüngsten Landtagswahlen gesprochen. Für diesen habe er die lockere Geldpolitik der EZB mitverantwortlich gemacht.

          Nach Angaben eines anwesenden „Dow Jones“-Journalisten soll Schäuble gesagt haben: „Ich habe Mario Draghi (...) gesagt: Sei ganz stolz. 50 Prozent des Ergebnisses einer Partei, die neu und erfolgreich zu sein scheint in Deutschland, kannst du den Auslegungen dieser Politik zuschreiben."

          Schäuble ist der siebte Preisträger und der erste, der noch aktives Mitglied einer Regierung ist. Andere Preisträger sind etwa Bundesbank-Präsident Jens Weidmann und der ehemalige EU-Kommissar Mario Monti.

          Weitere Themen

          Amerika sieht die Preise hüpfen

          Neue Inflationsdaten : Amerika sieht die Preise hüpfen

          Eine Inflationsrate von 4,2 Prozent schockt Anleger und belastet Verbraucher. In Deutschland verteuern sich Heizöl und Benzin um mehr als 20 Prozent.

          Warum nachhaltiges Investieren so schwer ist Video-Seite öffnen

          Greenwashing : Warum nachhaltiges Investieren so schwer ist

          Grüne Investitionen erobern die Finanzmärkte. Mehr als 300 Milliarden Dollar flossen 2020 in „nachhaltige“ Anlagen und brachen damit den Rekord des Vorjahres. Doch wirklich "grün" zu investieren, ist schwieriger als es klingt.

          Topmeldungen

          Rettungskräfte in der südisraelischen Stadt Sderot versorgen eine Frau nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen am 12. Mai

          Angriffe in Israel und Gaza : Wenn man die Angst hören kann

          Die Heftigkeit der Angriffe der Hamas und des israelischen Militärs, aber auch der Gewalt in Israel selbst haben viele überrascht. Und alle fragen sich: Wird diese „Runde“ bald vorüber sein und wird sich etwas ändern?
          Winfried Kretschmann bei der Vereidigung zum Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg am 12. Mai im Stuttgarter Landtag

          Grün-schwarzes Bündnis : Stresstest in Stuttgart

          Winfried Kretschmanns zweite Koalition mit der CDU soll kooperativer werden als die erste. Das wird schwierig, denn es gibt einen eingebauten Großkonflikt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.