https://www.faz.net/-gqg

F.A.Z. exklusiv : FDP will Politiker aus dem VW-Aufsichtsrat holen

Die Landtagswahl in Niedersachsen könnte zur Zäsur für VW werden. Der Ministerpräsident soll dann eine andere Rolle spielen, geht aus einem Papier der Liberalen hervor, das der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt. Und mehr.
Jetzt ein Einkaufsparadies? Die Fußgängerzone in Bad Nauheim wurde saniert und umgebaut.

F.A.Z. exklusiv : Kartellamt kämpft für die Innenstädte

„Wenn wir die Innenstädte retten wollen, müssen wir dafür sorgen, dass auch die kleinen Einzelhändler ihre Chancen im Netz nutzen können“, sagt Kartellamtspräsident Mundt. Er überlegt, „neue kartellrechtliche Wege“ zu gehen.

Omikron : Corona-Politik ohne Scheuklappen

Wenn sich die Gefährdungslage ändert, müssen sich auch die Maßnahmen ändern. Leider überfordert diese profane Erkenntnis viele in der aufgepeitschten Debatte.

Corona-Krise : Langzeitfolgen auf dem Arbeitsmarkt

Viel mehr Langzeitarbeitslose, viel weniger Ausbildungsverträge: Die Pandemie hinterlässt tiefe Spuren. Ob die Bundesregierung die richtigen Antworten hat, ist fraglich.

CDU-Vorsitz : Die Aufgabe des Friedrich Merz

Die offene Führungsfrage hat die Volkspartei geschrumpft, sie wirkt orientierungslos. Sie kann aber auch in der Opposition viel beitragen – wenn sie ihren Kompass wieder auf Marktwirtschaft eicht.

Energiewende : Österreich als strompolitischer Trittbrettfahrer

Österreich macht sich grün mit einer ökosozialen Steuerreform und dem Wunsch nach mehr Ökostrom. Doch das Land bleibt ein strompolitischer Trittbrettfahrer – das erkennen auch die eigenen Bürger.

Fabrik in Grünheide : Elon Musk und die Metaller

Der Tesla-Gründer mag wohl keine Gewerkschaften. Dabei könnte die Herangehensweise der IG Metall in Grünheide auch ihm gefallen.

Apple gegen Trump : „Hass ist ein Krebs“

In einer anrührenden Mail an seine Mitarbeiter verurteilt der Apple-Vorstandsvorsitzende Tim Cook nicht nur die rassistischen Übergriffe in Charlottesville. Er schreibt auch, was er von der Reaktion des Präsidenten hält – und kündigt konkrete Schritte an.

Seite 2/53

  • Maria Krautzberger ist die Präsidentin des Umweltbundesamtes.

    Subvention : Umweltbundesamt will Dieselprivileg abschaffen

    Das Umweltbundesamt fordert in regelmäßigen Abständen die Abschaffung „umweltschädlicher Subventionen“. Passend zur aktuellen Diskussion trifft es jetzt das Dieselprivileg bei der Mineralölsteuer.
  • Zählt sicher auch zu den Werbeausgaben der Bundesregierung: Die Internet-Seite des Mindestlohns.

    100 Millionen Euro : Bundesregierung schreibt Werbeetat neu aus

    Die Bundesregierung hat ihren Medienetat neu ausgeschrieben und investiert mehr als doppelt so viel wie beim letzten Mal. Wofür wird das Geld verwendet – und womit die höheren Ausgaben begründet?
  • Chinas Regierung will mit Macht die heimischen Autobauer auf die Erfolgsspur bringen: Hier ein Elektroauto von Chang’an

    China macht’s vor : Das Land, aus dem die E-Auto-Quote stammt

    Vorbild China? Die Diskussion über die deutsche Autoindustrie erinnert an Pekings Planwirtschaft. Die deutschen Autobauer sind davon nicht begeistert. Die Chinesen auch nicht unbedingt.
  • Die umstrittene Studie stammt aus dem Ifo-Institut.

    Zypries gefällt das nicht : Vermögensteuerstudie auf Eis

    Eine Simulation des Ifo-Instituts, die sich mit den Folgen einer Vermögensteuer beschäftigt, ist fertig, wird aber nicht veröffentlicht. Der Grund ist offenbar, dass die Wirtschaftsministerin unzufrieden damit war.
  • Der Foxconn Chairman Terry Gou und der Gouverneur Scott Walker mit der Wisconsin-Flagge bei der Verkündung der Neuansiedlung der Fabrik.

    Foxconn in Wisconsin : Trumps Stellenwunder könnte Mogelpackung werden

    Mit der Ansiedlung eines Foxconn-Werks in Wisconsin hat sich der amerikanische Präsident Trump kürzlich noch gebrüstet. Doch für den Bundesstaat, in dem das Werk stehen soll, könnte sich das Investment als schlechter Deal erweisen.