https://www.faz.net/-gqe-824fk

Merkel im Bürgerdialog : Palaver mit Sinn

  • -Aktualisiert am

Kanzlerin Merkel und ihr Vize Gabriel beginnen einen Dialogmarathon, in dem es um „Gut leben in Deutschland“ geht. Dabei könnte sogar etwas Sinnvolles herauskommen. Theoretisch.

          1 Min.

          Zur Halbzeit der Wahlperiode sind die wichtigsten Gesetzesvorhaben abgehakt. Daher sieht der Koalitionsvertrag nun den Bürgerdialog vor. Das ist ein Format, mit dem sich die Regierung vor Ort mal locker präsentieren und schon etwas Stoff für den nächsten Wahlkampf sammeln kann. Kanzlerin und Vizekanzler haben den Startschuss zu diesem Dialogmarathon gegeben, in dem es landauf, landab um „Gut leben in Deutschland“ geht. Union und SPD wollen lernen, was dem Volk wirklich wichtig ist. „Wir sind neugierig“, versichert Merkel.

          Es erstaunt, dass es der Regierung in Zeiten des Internets an Erkenntnis mangeln könnte, was die Bürger umtreibt. Ob Integration von Flüchtlingen, bezahlbare Pflege, das Schwinden des Zinses, gute Schulen oder Sicherheit – die Probleme sind bekannt. Dass die Politik mit mehr Palaver schneller zu Lösungen kommt, muss man bezweifeln. Eher weckt sie noch größere Erwartungen an das, was der Staat leisten kann.

          Aber vielleicht nutzt sie den Dialog ja, um ihren Bürgern klarzumachen, was Eigenverantwortung heißt – und wo die Grenzen dessen liegen, was der Staat zum guten Leben beitragen kann. Dann käme aus dem Palaver doch noch etwas Sinnvolles heraus.

          Heike Göbel
          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Weitere Themen

          Wegmarken der Merkel-Amtszeit Video-Seite öffnen

          Der Weg der Kanzlerin : Wegmarken der Merkel-Amtszeit

          Die Kanzlerschaft von Angela Merkel geht nach 16 Jahren zu Ende. In dieser Zeit hat die Kanzlerin große Krisen gemanagt und so manche historische Wende eingeleitet. Ein Rückblick auf die Amtszeit von Europas dienstältester Regierungschefin.

          Topmeldungen

          Josephin Kampmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, steht in einem Zimmer der Corona-Intensivstation des Universitätsklinikums Essen und bereitet eine Infusion vor.

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 60,6

          Das Robert Koch-Institut hat seit dem Vortag 7211 Corona-Neuinfektionen registriert. Tendenziell gehen die Infektionszahlen seit rund zwei Wochen zurück. In den USA müssen Staatsbedienstete nun bis Dezember geimpft sein.
          Bryson DeChambeau vom Team USA am 15. Loch des 43. Ryder Cup.

          43. Ryder Cup : US-Golfstars gegen Europa klar in Führung

          Die Titelverteidiger aus Europa geraten beim Ryder Cup in den USA schon am ersten Tag klar in Rückstand. Bei den US-Golfstars beeindruckt Kraftprotz Bryson DeChambeau mit seinen gewaltigen Abschlägen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.