https://www.faz.net/-gqe-7np63

Moskaus Trümpfe : So abhängig ist Osteuropa von Russland

  • Aktualisiert am

Druckanzeige einer Gasprom-Pipeline in Boyarka, in der Nähe von Kiew. (Archivbild) Bild: AP

Nicht nur Deutschland zögert mit harten Wirtschaftssanktionen gegen Russland. Auch viele osteuropäische Länder sperren sich dagegen. Ein Blick auf die Wirtschaftsbeziehungen zeigt, warum das so ist.

          1 Min.

          Viele osteuropäische EU-Länder fordern in der Krim-Krise zwar einen harten Kurs gegen Russland, sperren sich aber gegen weitreichende Sanktionen. Bei einem Blick auf die Wirtschaftsbeziehungen wird auch deutlich, woran das liegt: Viele dieser Länder beziehen einen Großteil ihrer Waren und Rohstoffe aus Russland - allen voran Öl und Gas. Zugleich ist Russland für viele Konzerne vor allem aus der Energie- und Pharmabranche ein wichtiger Markt, etwa für Polen, Slowenien und Ungarn. Unsere Karte zeigt die Verflechtungen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

           Unsere Sprinter-Autorin: Jessica von Blazekovic

          F.A.Z.-Sprinter : Anschnallen, bitte!

          Während sich Großbritannien auf einen Showdown vorbereitet, geht das dramatische Kräftemessen zwischen dem türkischen Militär und der kurdischen Miliz YPG weiter. In Deutschland stehen die Zeichen auf Abschwung. Der F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.