https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/kommentar-versuchung-staatsfonds-14007120.html

Kommentar : Versuchung Staatsfonds

  • -Aktualisiert am

Drei schwarz-grüne Minister stoßen eine neue Debatte über die kapitalgedeckte Altersvorsorge an. Leider ist ihre „Deutschlandrente“ keine Lösung.

          1 Min.

          Mit dem Plan einer „Deutschlandrente“ stoßen drei schwarz-grüne Minister eine neue Debatte über die kapitalgedeckte Altersvorsorge an. Dahinter steht die Erkenntnis, dass trotz staatlicher Förderung Geringverdiener zu wenig sparen, um das sinkende Niveau der gesetzlichen Rente auszugleichen. So wächst die Gefahr der Altersarmut.

          Deshalb erwägt die große Koalition, niedrige gesetzliche Renten aufzustocken. Politisch ist das der leichtere Weg, doch müsste die schrumpfende jüngere Generation für die Älteren noch mehr zahlen. Insofern haben die hessischen Politiker Lob verdient für ihren in Nullzinszeiten eher undankbaren Versuch, die Idee des Alterssparens zu beleben.

          Leider ist ihre Lösung keine, denn die Beschäftigten sollen auch ihre zusätzliche Rente in staatliche Hand legen, indem sie (unter sanftem Druck) einen Staatsfonds füllen, dessen Geld die Rentenverwaltung anlegt. Einfach und günstig gewiss - zum Schaden privaten Wettbewerbs.

          Sicher ist das Geld auch nicht. Zwar mögen die Urheber den Staat heimlich als Ausfallbürgen für geringe Renditen einplanen. Viel größer aber ist das Risiko, dass sich der Fonds als Versuchung erweist, der die Politik nicht widerstehen kann, wenn es im Haushalt klemmt.

          Heike Göbel
          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Weitere Themen

          Bierproduktion in Gefahr Video-Seite öffnen

          Ohne Gas kein Bier : Bierproduktion in Gefahr

          Noch ist der Ansturm auf Bier so groß wie lange nicht. Doch wenn im Winter die Gasversorgung knapp wird, könnte auch kein Bier mehr gebraut werden. Die Brauereien versuchen das Problem mit Öl zu umgehen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.