https://www.faz.net/-gqe-8gv4z

Kommentar : Aufgaben der SPD

  • -Aktualisiert am

Die SPD ist auf Umfragewerte um die 20 Prozent geschrumpft. Wie kommt sie da wieder raus? Immer mehr Umverteilung wird es nicht reißen.

          1 Min.

          Die auf Werte um 20 Prozent geschrumpfte SPD macht sich auf die Suche nach verprellten Wählern. Parteichef Sigmar Gabriel vermutet diese in der „demokratischen Mitte“. Den Schlüssel zu ihren Stimmen sieht er in einem rund um das Schlagwort „Gerechtigkeit“ erneuerten Programm, dessen Bestandteile nun in einem Konferenzreigen eingesammelt werden.

          Leicht wird das nicht, wie der Auftakt gezeigt hat. Gabriel weiß, dass es allein mit mehr Umverteilung nicht getan ist, obwohl er gerade auf diesem Weg mit dem Versprechen neuer Rentenleistungen abermals voranschreitet. Auch sein Vorstoß, die Steuer auf Kapitalerträge zu erhöhen, zielt in diese Richtung.

          Ginge es allein um mehr Umverteilung, müsste die SPD aber jetzt schon besser dastehen, schließlich hat sie auf diesem Feld viel durchgesetzt. Gabriel spricht daher auch von der Aufgabe der SPD, die Wirtschaft zu modernisieren – als Voraussetzung für soziale Sicherung und eine ökologische Politik. Und er verlangt eine „sozialdemokratische Idee für Europa“. Doch anders als in der Sozialpolitik, wo die Ideen nur so sprudeln, spielt der Parteichef hier nicht den Vordenker. Er stiehlt sich dort aus der Verantwortung, wo es schwierig wird.

          Heike Göbel

          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Mainzer Goldgrube im Kampf gegen die Pandemie Video-Seite öffnen

          Globaler Hoffnungsträger : Mainzer Goldgrube im Kampf gegen die Pandemie

          Voriges Jahr war die Mainzer Biotechnologiefirma Biontech noch weithin unbekannt, nun hat sie sich zum globalen Hoffnungsträger im Kampf gegen die Corona-Pandemie gemausert. Zusammen mit dem amerikanischen Pharmariesen Pfizer entwickelte Biontech einen nach eigenen Angaben zu mehr als 90 Prozent wirksamen Impfstoff gegen das Virus.

          Topmeldungen

          Reiner Haseloff (links) und Holger Stahlknecht (beide CDU)

          Haseloff entlässt Stahlknecht : Das Magdeburger Fiasko

          Die CDU in Sachsen-Anhalt vollführt einen heißen Ritt. Es spricht viel für den Koalitionsbruch. Dann geht es bis zur Landtagswahl so weiter. Das kann nur die Scharfmacher freuen.
          Da raucht der Kopf: Räuchermännlein, neueste Version

          Fraktur : Nach dem siebzehnten Glühwein

          Im Erzgebirge lässt man sich die Laune nicht verderben. Dort haben die Leute schon ganz andere Sachen überstanden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.