https://www.faz.net/-gqe-86yly

Stau-Ranking : Köln ist Deutschlands Stauhauptstadt

Nichts geht mehr: Dieses Bild bot sich Autofahrern 2014 wieder häufiger. Bild: dpa

Fast drei volle Tage standen Autofahrer 2014 in Köln im Stau – mehr als in jeder anderen Großstadt. Die staureichsten Straßen liegen jedoch woanders.

          Es ist wahrlich kein Titel, auf den Köln besonders stolz sein kann: Fast drei ganze Tage, insgesamt durchschnittlich 65 Stunden, standen Autofahrer hier im Jahr 2014 im Stau – mehr als in jeder anderen deutschen Stadt. Köln löst damit Stuttgart (64 Stunden) als Deutschlands Stauhauptstadt ab.

          Britta Beeger

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Auf den weiteren Plätzen folgen Karlsruhe (63 Stunden), Düsseldorf (53), Hamburg und München (je 48), sowie Bonn und das Ruhrgebiet (je 42), wie die Traffic Scorecard von Inrix ergibt, einem internationalen Anbieter von Verkehrs- und Reiseinformationen.

          Für das Ranking hat Inrix Echtzeitdaten aus Fahrzeugen analysiert, die in Ballungsgebieten in Europa unterwegs sind, darunter Taxis, Flughafen-Shuttles, Lieferwagen, Lkw und Pkw.

          Dabei zeigt sich, dass Köln auch im europäischen Vergleich einen Sprung nach vorne gemacht hat und nach Rang sechs im Vorjahr nun auf Rang drei liegt – hinter London (96 Stunden) und Brüssel (74 Stunden). Im Vorjahr war Brüssel noch der Spitzenreiter gewesen, dort hat sich die Stausituation aber verbessert: 2014 standen Autofahrer in der belgischen Hauptstadt im Durchschnitt 9 Stunden weniger im Stau, in London hingegen 14 Stunden mehr.

          Allerdings hat sich die Stausituation nicht nur in Köln verschlechtert: Das Verkehrsaufkommen ist in 17 der 22 untersuchten Ballungsgebiete gestiegen, insgesamt verbrachten Autofahrer damit 2014 in Deutschland durchschnittlich 39 Stunden im Stau – 4 mehr als im Vorjahr. Inrix zufolge könnte das auch mit der guten Wirtschaftslage zu tun haben, die zu mehr Bauprojekten führte.

          Allerdings, und das ist die gute Nachricht für Köln: Auch wenn Autofahrer dort insgesamt am längsten im Stau stehen, liegt die staureichste Straße in einer anderen Stadt - nämlich in München. Wie im Vorjahr ist es die B2R zwischen der Lerchenauer Straße und der Ifflandstraße. Mehr als 67 Stunden Verspätung (und damit noch einmal fast 20 mehr als 2013) haben Autofahrer hier 2014 angesammelt.

          Weitere Themen

          Stillstand beim BVG Video-Seite öffnen

          Warnstreiks im Berufsverkehr : Stillstand beim BVG

          Wegen der laufenden Tarifverhandlungen kommt es zu Warnstreiks der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die Menschen in der Hauptstadt mussten deswegen im morgendlichen Berufsverkehr auf U-Bahn, Straßenbahn und die meisten Busse verzichten.

          Vor dem Schloss, da geht nichts mehr Video-Seite öffnen

          Verdi-Warnstreiks in München : Vor dem Schloss, da geht nichts mehr

          Die bayerischen Tarifbeschäftigten von Verdi hatten sich am Donnerstag das Nymphenburger Schloss in München ausgesucht, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Sie fordern mehr Geld für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Bayern.

          Topmeldungen

          Münchner Sicherheitskonferenz : Beten könnt ihr später

          Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wird deutlich, wie schlecht es um die internationale Zusammenarbeit steht: Dieses Mal werden nicht alte Freundschaften aufgewärmt, sondern Vereisungen sichtbar.
          Stimmt nicht mit Trumps Entscheidung zum Truppenabzug aus Syrien überein: General Joseph Votel

          Truppenabzug aus Syrien : Ranghoher General widerspricht Trump

          Die Terrormiliz IS sei noch lange nicht besiegt, sagt der Kommandeur der amerikanischen Streitkräfte im Mittleren Osten in einem Interview. Auch ein einflussreicher Parteikollege Trumps warnt in München vor den Folgen des Truppenabzugs aus Syrien.
          Das Logo der Jungen Alternative auf einem Bundeskongress.

          FAZ Plus Artikel: F.A.Z. exklusiv : Chats belegen Extremismus in AfD-Parteijugend

          Der F.A.Z. liegen Chatverläufe vor, die verfassungswidrige Positionen von Landesvorstandsmitgliedern der „Jungen Alternative“ in Hessen belegen. Laut dem Landesvorstand der AfD-Parteijugend handelt es sich um „authentische Beweisstücke“.
          Wie hat es seine Nichte unter die besten Fünf geschafft? Außenminister Mevlüt Çavusoglu neben Präsident Erdogan im November in Paris

          Brief aus Istanbul : Die letzte Tomate gehört dem türkischen Volk

          Mit Gott und günstigem Gemüse wirbt die AKP vor den Kommunalwahlen um Stimmen. Zugleich versucht sie mit allen Mitteln Nachrichten zu unterdrücken, die an der Parteibasis für Unruhe sorgen könnten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.