https://www.faz.net/-gqe-82bpr

Armut : Immer mehr Kinder leben von Hartz IV

  • Aktualisiert am

Immer mehr Kinder in Deutschland leben von Hartz IV. Bild: dpa

Die Zahl der Kinder, die von Hartz IV leben, steigt. Mittlerweile sind es mehr als 1,6 Millionen. Die Hälfte von ihnen wohnt bei Alleinerziehenden.

          Immer mehr Kinder, die jünger sind als 15 Jahre, leben von Hartz IV. Die Zahl der Unterfünfzehnjährigen in Hartz-Haushalten sei im vergangenen Jahr um ein Prozent auf mehr als 1,6 Millionen gestiegen, berichtet die “Bild“-Zeitung und beruft sich dabei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Das sei der höchste Stand seit fünf Jahren.

          Von allen betroffenen Kindern seien gut 340 Tausend weniger als drei Jahre alt, mehr als 460 Tausend seien zwischen drei und sieben Jahren alt. Ungefähr die Hälfte der 1,6 Millionen betroffenen Kinder leben dem Bericht zufolge von bei Alleinerziehenden Hartz-Empfängern.

          Weitere Themen

          Studentenkredite in den USA Video-Seite öffnen

          Verschuldet fürs Leben : Studentenkredite in den USA

          Geschätzt 45 Millionen Amerikaner zahlen aktuell Studentenkredite zurück – im Wert von umgerechnet rund 1,3 Billionen Euro. Die Kosten der Hochschulbildung sind inzwischen ein wichtiges Thema im Wahlkampf der Demokraten.

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.