https://www.faz.net/-gqe-7yiol

Großbritannien : Notenbankchef muss niedrige Inflation rechtfertigen

  • Aktualisiert am

Britanniens Zentralbankchef Mark Carney muss erklären, wie er gegen die niedrige Teuerungsrate vorgeht. Bild: AP

In Großbritannien ist die Teuerungsrate deutlich unter den Zielwert der Zentralbank gesunken. Währungshüter Mark Carney muss sich nun öffentlich erklären.

          1 Min.

          In Großbritannien sind die Verbraucherpreise im Dezember so wenig gestiegen wie seit beinahe 15 Jahren nicht mehr. Deswegen muss Mark Carney, der britische Notenbankchef, nun in einem offenen Brief an Schatzkanzler George Osborne darlegen, warum die Teuerung so gering ist.

          Das britische Statistikamt teilte an diesem Dienstag mit, dass die Inflationsrate im Dezember auf 0,5 Prozent gefallen ist - im November erhöhte sich das Preisniveau noch um 1 Prozent. So gering war die Preissteigerungsrate seit Mai des Jahres 2000 nicht mehr. Zuvor befragte Ökonomen hatten im Mittel mit einer Teuerungsrate von 0,7 Prozent zum Jahresende 2014 gerechnet.

          Die Bank of England strebt mittelfristig eine Teuerungsrate von zwei Prozent an. Die jüngsten Preisdaten zeigen, dass die gesunkenen Ölpreise und ein Preiskrieg unter den Supermärkten den Inflationsrückgang angetrieben haben. Die Lebensmittelpreise lagen im Dezember um 1,9 Prozent niedriger als im Vorjahr. Der Benzinpreis ist gegenüber dem Hoch im Jahr 2012 um 18 Prozent gesunken.

          Weicht die Inflationsrate um mehr als einen Prozentpunkt vom Ziel der Notenbank ab, ist der besagte Brief an den Schatzkanzler erforderlich. In dem Schreiben muss die Abweichung erläutert werden und der Notenbankchef muss erklären, wie er dies zu korrigieren gedenkt.

          Zuletzt musste Notenbank-Gouverneur Mervyn King im Februar 2012 erklären, warum die Teuerung damals mehr als drei Prozent betrug. Seitdem die Bank of England im Jahr 1997 unabhängig geworden ist, musste sie noch nie eine zu geringe Teuerungsrate erklären. Das nun nötige Schreiben soll am 18. Februar zusammen mit dem Protokoll der geldpolitischen Sitzung der Notenbank vom Februar veröffentlicht werden. Falls die Inflation unter einem Prozent verharrt, müsste Carney alle drei Monate ein Erklärungsschreiben an den Schatzkanzler schicken.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Französische Fischerboote vor der Küste von Jersey am Donnerstagmorgen

          Brexit-Streit vor Jersey : Wenn Paris und London Kriegsschiffe entsenden

          Die Regierungen rufen nach einer gütlichen Einigung, üben sich aber in militärischen Drohgebärden. Ein französischer Fischer will es wissen: „Wir sind bereit, die Schlacht von Trafalgar noch einmal zu führen.“
          Auf diesem Areal soll der neue Wiesbadener Stadtteil Ostfeld entstehen.

          Neuer Wiesbadener Stadtteil : Ausnahme für das Ostfeld

          Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden könnte einen neuen Stadtteil bekommen. Auf dem Ostfeld wäre Platz für Wohnungen für bis zu 12.000 Menschen. Ob Wiesbaden-Ostfeld jemals entsteht, hängt von der Bauleitplanung ab.
          Redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist? Der frühere Nationaltorhüter Jens Lehmann.

          Rassismus und Moral : Lehmann und Aogo

          Erst fliegt Jens Lehmann eine rassistische Nachricht um die Ohren, dann setzt es bei Dennis Aogo aus. Das sorgt für eine Kaskade der Aufregung. Was steht an deren Ende?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.