https://www.faz.net/-gqe-7owmy

Pflege : Gröhe beschleunigt die Gesundheitsreform

  • -Aktualisiert am

Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) Bild: dpa

Gesundheitsminister Gröhe will die zweite Stufe der Reform der Pflegeversicherung schneller durchziehen. Nach F.A.Z.-Informationen könnte sie in dieser Wahlperiode abgeschlossen sein.

          Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erhöht das Tempo für die angekündigte Reform der Pflegeversicherung. Nachdem erste Leistungsverbesserungen im Volumen von zweieinhalb Milliarden Euro bereits nächstes Jahr greifen sollen, will er die zweite Stufe der Reform nach F.A.Z.-Informationen schon ab 2016 in Gang setzen.

          Andreas Mihm

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Der Reformschritt kommt damit ein Jahr früher, als bisher erwartet worden war. Die Reform könnte damit in dieser Legislaturperiode abgeschlossen werden. In der zweiten Stufe sollen unter anderem fünf statt bisher drei Pflegegruppen eingeführt und Hilfen für Demenzkranke ausgeweitet werden. Das kündigte die für Pflege zuständige Abteilungsleiterin Regina Kraushaar während einer internen Anhörung zur Pflegereform an.

          Teilnehmer bewerteten das gegenüber der F.A.Z. als „echten Knaller“. Das Ministerium bestätigte die Verfahrensbeschleunigung indirekt. Gröhe habe immer betont, dass der Pflegebedürftigkeits-Begriff noch in dieser Wahlperiode, also 2017, eingeführt werden solle, hieß es.

          Unklar ist, ob auch die zweite Stufe der Beitragssatzerhöhung um knapp 2,5 Milliarden Euro schon 2016 in Kraft tritt. Oder erst, wie bisher erwartet, ein Jahr später.

          Weitere Themen

          „Wohnen ist keine normale Ware“ Video-Seite öffnen

          Mieterbund gegen Profitgier : „Wohnen ist keine normale Ware“

          Auf dem Deutschen Mietertag in Köln hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel skeptisch zu einem Mietendeckel geäußert. Mietervertreter fordern aber, ein solches Instrument zu prüfen – und schicken mahnende Worte hinterher.

          Immer auf die Dicken

          Kolumne: Hanks Welt : Immer auf die Dicken

          Zuckersteuern, schöne Models als Vorbilder, moralische Denunziation der Übergewichtigen – es nützt alles nicht viel. Wir werden Fettleibigkeit wohl nie besiegen. Oder doch?

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.