https://www.faz.net/-gqe-7y9tq

FDP : Liberale Wärmestube

  • -Aktualisiert am

Die FDP will für die Idee der Freiheit begeistern. Aber wie gelingt das, wenn vielen Bürgern gar nichts fehlt und sie sich gut aufgehoben fühlen in der großen Koalition und im starken Staat?

          Mit welchen Themen und Positionen will die FDP die Wähler überzeugen? Der Parteivorsitzende Christian Lindner hat sich an Dreikönig alle Mühe gegeben, den Liberalen auf die Frage aller Fragen Antworten zu geben, die nach vorne weisen und so etwas wie Aufbruchstimmung erzeugen. Atmosphärisch war es ein gelungener Auftritt. Linder präsentierte sich im Stuttgarter Staatstheater, der letzten Wärmestube, die der FDP verblieben ist, nachdenklich und eher zurückhaltend im Ton, die Angriffslust verpackt in eine Sprache, die Klischees zu meiden suchte.

          Das wirkte sympathisch und dürfte ihm nicht nur bei den Parteimitgliedern Beifall einbringen. Doch lässt sich mit dem neuen Gestus und der frischen Farbe nicht verdecken, dass diese FDP inhaltlich weiterhin blass ist. Lindners Katalog ist altbekannt: Selbstverantwortung, niedrigere einfachere Steuern, bessere Bildung, weniger Bürokratie, Datenschutz, Offenheit für neue Technologien.

          Die FDP will die Bürger für die Idee der Freiheit begeistern. Aber wie gelingt das, wenn vielen Bürgern gar nichts fehlt und sie sich gut aufgehoben fühlen in der großen Koalition und im starken Staat? Diese Antwort steht weiterhin aus.

          Heike Göbel

          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          China beklagt sich über Twitter-Sperrungen

          Proteste in Hongkong : China beklagt sich über Twitter-Sperrungen

          „Die Leute urteilen selbst darüber, was die Wahrheit ist“, findet Chinas Regierung und kritisiert die Sperrung von Twitter- und Facebook-Konten. Man müsse sich fragen, warum die offizielle Darstellung Chinas falsch sein solle.

          Topmeldungen

          SPD-Vorsitz : Scholz will im Duo mit Klara Geywitz antreten

          Vizekanzler Olaf Scholz hat eine Frau für die Kandidatur zum SPD-Vorsitz gefunden: die wenig bekannte Klara Geywitz aus Brandenburg. Generalsekretär Klingbeil und Niedersachsens Ministerpräsident Weil wollen nicht antreten.

          Rentenangleichung : Das Märchen von der Armut

          Bald werden die Renten im Osten denen im Westen gleichgestellt sein. Manchen gilt das als Vollendung der deutschen Einheit. Es hat aber auch seine Tücken.
          Jamie Dimon, Vorstandsvorsitzender der Großbank JPMorgan Chase, ist auch Vorsitzender des „Business Roundtable“.

          Erklärung : Amerikas Unternehmenslenker rufen zur Nachhaltigkeit auf

          Eine der wichtigsten Interessengruppen amerikanischer Unternehmen trägt in einer Erklärung die Orientierung am „Shareholder Value“ zu Grabe. Nicht nur das Wohl der Anteilseigner, sondern das der ganzen Gesellschaft soll künftig zählen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.