https://www.faz.net/-gqe-857c2

Flughafen : London-Heathrow soll größer werden

Über den Häusern. Bild: AFP

Wie kriegt London alle Flugzeuge unter? Seit Jahren wird um eine dritte Landebahn für den Flughafen Heathrow gestritten. Jetzt bekommt das Projekt wichtige Unterstützung.

          Es ist eines der umstrittensten Infrastrukturprojekte in Europa: Seit Jahrzehnten ringen die Briten ergebnislos um den Ausbau des Londoner Flughafens Heathrow. Jetzt jedoch ist zumindest eine Vorentscheidung über die Zukunft von Europas größtem Airport gefallen. Nach dreijähriger Arbeit legte eine von der Regierung eingesetzte Expertenkommission ihren Abschlussbericht vor. Die Fachleute empfehlen einstimmig, die umstrittene dritte Landebahn in Heathrow zu bauen. Dies sei dem ebenfalls geprüften Ausbau des kleineren Flughafens Gatwick, im Süden von London, eindeutig vorzuziehen.

          Marcus Theurer

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Kosten des Megaprojekts werden auf rund 18 Milliarden Pfund (25 Milliarden Euro) geschätzt. Endgültig geklärt ist die brisante Flughafenfrage damit aber nicht. Denn die Regierung ist nicht an den Expertenvorschlag gebunden und selbst uneins über die Ausbaupläne. Premierminister David Cameron hat eine endgültige Entscheidung bis Jahresende angekündigt.

          In der Region um die mehr als 7 Millionen Einwohner große Metropole London wurde seit dem Zweiten Weltkrieg keine neue Startbahn mehr gebaut. Zu groß ist der Widerstand in der Bevölkerung gegen weiteren Fluglärm. Heathrow ist der größte Flughafen in Europa mit 73 Millionen Passagieren im Jahr. Seit Jahren arbeitet der Airport damit an der Kapazitätsgrenze. Zum Vergleich: Der Flughafen in Frankfurt kommt auf rund 60 Millionen Passagiere im Jahr – verfügt aber nicht nur über zwei Pisten wie Heathrow, sondern über vier. Selbst wenn die Regierung sich zu einer raschen Entscheidung durchringen sollte, würde der Ausbau von Heathrow wohl mindestens zehn Jahre dauern.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wegen Amazonas-Bränden : Europa droht Bolsonaro mit Blockade

          Der Streit mit Brasilien um die Waldbrände eskaliert: Finnland prüft ein Einfuhrverbot für brasilianisches Rindfleisch in die EU, Irland und Frankreich drohen, ein Handelsabkommen zu blockieren. Politiker aus Europa schießen gegen Präsident Bolsonaro.
          Hans-Georg Maaßen im CDU-Wahlkampf vor der Landtagswahl in Sachsen am 1. September

          Streit über Parteiausschluss : Maaßen dankt Schäuble für Unterstützung

          Im Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen geht Wolfgang Schäuble auf Distanz zur CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident bekennt: „Das war wohltuend.“
          Auch Sojabohnen aus Amerika werden betroffen sein.

          Importe aus Amerika : China kündigt neue Zölle an

          Von Mitte Dezember werden fast alle chinesischen Importe in die Vereinigten Staaten mit Strafzöllen belegt sein. Diese Entwicklung lässt die chinesische Regierung nicht unbeantwortet.

          Boris Johnson und Twitter : Fuß auf dem Tisch? Skandal!

          Boris Johnson legt bei Präsident Macron flegelhaft den Fuß auf den Tisch – oder war doch alles ganz anders? Warum „Footgate“ ein Beispiel für die fatale Empörungsroutine in den Netzwerken ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.