https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/einwegquote-steigt-pfandflaschen-gehen-weiter-aus-der-mode-12289108.html

Einwegquote steigt : Pfandflaschen gehen weiter aus der Mode

  • Aktualisiert am

Bild: dapd

Die Deutschen kaufen ihre Getränke immer öfter in Einwegflaschen. Eine Grünen-Politikerin fordert jetzt, das Einwegpfand zu erhöhen.

          1 Min.

          Die Pfandpflicht für Einweg-Verpackungen führt immer weniger zum gewünschten Effekt, die Mehrwegquote sinkt kontinuierlich. Wie die „Bild“-Zeitung am Samstag unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Anfrage der Grünen berichtete, wird jedes zweite Getränk (51,7 Prozent) wieder in Plastik-Flaschen oder Dosen verkauft.

          Der Mehrweganteil beträgt demnach nur noch 46,7 Prozent. Die restlichen 1,6 Prozent seien Karton- oder Schlauchpackungen (zum Beispiel für Milch). Laut einer Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes von 2011 lag der gesamte Mehrweg-Anteil 2004 im Schnitt noch bei 71,1 Prozent, wie die Zeitung weiter berichtete.

          Grünen-Umweltexpertin Doro Steiner kritisiert das derzeitige System als zu kompliziert und regt eine Erhöhung des Pfandes auf Einweg-Getränkeverpackungen an. „Wir müssen das Pfand-System vereinfachen und vor allem einheitlich gestalten“, sagte sie der Zeitung. Zur Not müsse das Einweg-Pfand auf bis zu 40 Cent erhöht werden.

          Seit dem Jahr 2003 gilt in Deutschland eine Pfandpflicht für alle Einweg-Getränkeverpackungen.

          Weitere Themen

          Erdgas oder Erdbeben

          FAZ Plus Artikel: Niederlande : Erdgas oder Erdbeben

          Im Nordosten der Niederlande bebt die Erde. Schuld ist die Erdgasförderung – ein großes Gasfeld in Groningen soll daher Ende des Jahres schließen. Ist das angesichts des Krieges noch haltbar?

          Topmeldungen

          Die afrokolumbianische Vizepräsidentin Francia Márquez letzte Woche bei einer feministischen Veranstaltung an der Universität in Santiago de Chile

          Lateinamerika : Die neue rote Welle

          Wenn in Brasilien Luiz Inácio da Silva die Wahlen gewinnen sollte, haben die starken Länder Lateinamerikas alle linke Staatschefs. Aber wie progressiv sind sie?

          Blamabler Eintracht-Auftakt : Niederträchtig und verstörend

          Eintracht Frankfurt hat zum Bundesligaauftakt gegen den FC Bayern ein in vielen Belangen blamables Bild abgegeben. Es herrscht Handlungsbedarf: auf dem Rasen und in der Führungsetage.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.