https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/bundesbank-erzielt-4-6-milliarden-euro-gewinn-12844903.html

Deutlich mehr als erwartet : Bundesbank macht 4,6 Milliarden Euro Gewinn

  • Aktualisiert am

Finanzminister Wolfgang Schäuble (links) und Bundesbankpräsident Jens Weidmann. Bild: REUTERS

Die Deutsche Bundesbank hat im vergangenen Jahr 4,6 Milliarden Euro Gewinn erzielt. Finanzminister Schäuble hatte deutlich weniger veranschlagt. Die Differenz soll in die Schuldentilgung fließen.

          1 Min.

          Nach mageren Jahren kann sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wieder über eine Milliarden-Überweisung der Bundesbank für seinen Haushalt freuen. Insgesamt lag der Gewinn im vergangenen Jahr bei 4,6 Milliarden Euro, teilte die Bundesbank am Donnerstag in Frankfurt mit. Das ist der höchste Gewinn der deutschen Notenbank seit 2008.

          Bundesbank-Präsident Jens Weidmann erklärte, der Überschuss sei vor allem deshalb so deutlich gestiegen, weil sich die Euro-Schuldenkrise etwas entspannt habe. Im vergangenen Jahr hatten hohe Rückstellungen den Gewinn noch auf 664 Millionen Euro gedrückt. Für 2013 seien keine Rückstellungen gebildet worden, die gesamte Wagnisrückstellung bleibe deshalb bei 14,4 Milliarden Euro, sagte Weidmann.

          Eine Auflösung der Rückstellungen sei jedoch nicht angebracht. „Um die Krise und ihre tiefer liegenden strukturellen Ursachen tatsächlich dauerhaft zu überwinden, sind weiterhin erhebliche Anstrengungen und ein langer Atem nötig.“ Zudem sei angesichts der im vergangenen Jahr gesunkenen Leitzinsen für 2014 ein niedrigeres Ergebnis zu erwarten. Zur weiteren Verlauf der Staatsschuldenkrise äußerte sich Weidmann verhalten optimistisch: „Die notwendigen Anpassungsprozesse in den von der Krise besonders betroffenen Ländern sind erkennbar vorangekommen, das Vertrauen kehrt allmählich zurück.“

          Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte am Mittwoch noch einen weitaus geringeren Bundesbank-Gewinn veranschlagt. „Der Gewinn wird nicht unter zweieinhalb Milliarden Euro liegen“, sagte Schäuble bei der Vorstellung des Haushaltsentwurfs für das Jahr 2014. Alles was über diese Summe hinausgehe, solle in die Schuldentilgung fließen.

          Weitere Themen

          Demonstrationen bei Google Video-Seite öffnen

          12.000 Stellenstreichungen : Demonstrationen bei Google

          Trotz eines Gewinns von 13,6 Milliarden Dollar im vierten Quartal wird nun auch der Rotstift bei Google angesetzt. Bis auf Apple haben die großen Internetunternehmen allesamt einen massiven Stellenabbau angekündigt.

          Topmeldungen

          Freude über eine Investition: Bundeskanzler Olaf Scholz, der Chef des Chipherstellers Wolfspeed, Gregg Lowe, und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck

          Subventionswettlauf : Wer bietet mehr?

          China, Amerika und die EU: Plötzlich buhlen alle mit Milliarden-Subventionen um die Hersteller von Batteriezellen, Solarpaneelen und Chips. Auch Deutschland beteiligt sich an dem Wettlauf. Es steht viel auf dem Spiel.
          Im Handelssaal der Frankfurter Börse

          Geldanlage : Die seltsame Dax-Erholung

          Deutsche Aktien haben einen Lauf – als hätte es Krieg und Inflationssorgen nie gegeben. Wie kann das sein?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.