https://www.faz.net/-gqe-7kj00

Asmussen-Nachfolge : Regierung nominiert Lautenschläger für EZB

  • Aktualisiert am

Sabine Lautenschläger Bild: dpa

Sabine Lautenschläger soll Nachfolgerin von EZB-Direktor Jörg Asmussen werden. Dieser Vorschlag soll eine der ersten Entscheidungen des neuen Kabinetts sein.

          1 Min.

          Bundesbank-Vizepräsidentin Sabine Lautenschläger soll im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) Jörg Asmussen nachfolgen. Dafür hat sich nach Informationen dieser Zeitung die Bundesregierung entschieden.

          In Regierungskreisen hieß es, eine entsprechende Kabinettsvorlage sei gefertigt. Das neue Kabinett wollte nach der Vereidigung von Kanzlerin Angela Merkel und der Minister zum ersten Mal am Dienstagnachmittag im Kanzleramt tagen.

          Dort sollte der formelle Beschluss für die Nachfolge Asmussens fallen, der als beamteter Staatssekretär zur neuen Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) wechselt.  Die 49 Jahre alte Juristin Lautenschläger ist seit Juni 2011 Vizepräsidentin der Bundesbank. EZB-Präsident Mario Draghi hatte zuvor auf schnellen Ersatz für Asmussen gedrängt. Der Rat der Staats- und Regierungschefs müsse so bald wie  möglich einen Kandidaten oder eine Kandidatin für den Posten präsentieren, hatte er am Montag gefordert.

          Weitere Themen

          Schweiz buhlt um Deutsche

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.

           Lufthansa fliegt aus dem Dax Video-Seite öffnen

          Kursabsturz in Corona-Krise : Lufthansa fliegt aus dem Dax

          Die Corona-Krise hat dem Flugunternehmen schwer zugesetzt. Nun ist die Lufthansa aus dem Kreis der 30 deutschen Aktien Index gerutscht. Mit der Deutschen Wohnen schafft es erstmals seit 14 Jahren wieder ein Unternehmen aus der Hauptstadt in den Dax.

          Topmeldungen

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.
          Gut gelaunt mit amerikanischen Soldaten am Truppenstützpunkt Ramstein: Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2018.

          Trumps Abzugspläne : Ein weiterer Tiefschlag

          Sollten Tausende amerikanische Soldaten Deutschland verlassen, würde das vor allem dem Pentagon selbst zu schaffen machen. Für das transatlantische Verhältnis aber verheißt es nichts Gutes.
          Nicht nur Gnabry (links) und Goretzka trafen für den FC Bayern in Leverkusen.

          4:2 in Leverkusen : Der FC Bayern ist eine Klasse für sich

          Die Münchner meistern die wohl größte Hürde, die auf dem Weg zum Titel noch zu nehmen war, mit dem klaren Sieg in Leverkusen souverän. Die fußballerische Perfektion erinnert an die besten Phasen unter Pep Guardiola.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.