https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armut-und-reichtum/

Vermögen im Alter : Rentner sind gar nicht so arm

Viele Rentner gelten in Deutschland als armutsgefährdet. Doch die Statistik überzeichnet das Ausmaß. Denn viele haben ein Vermögen auf der hohen Kante, das darin nicht berücksichtigt wird.

Wende bei Hartz IV : Geld ohne Sanktionen

Arbeitsunwilligen Hartz-IV-Beziehern droht keine Leistungskürzung mehr, wenn sie Angebote der Jobcenter grundlos ausschlagen. Wer schützt die Solidargemeinschaft?

Allianz-Skandal : Schlechter Cop

Der Betrugsfall in den USA ist eine Blamage für die Allianz. Er lässt sich nicht auf Einzeltäter schieben, sondern war das Ergebnis institutionellen Versagens.

Siemens Energy : Ende gut, alles gut?

Eine Komplettübernahme von Siemens Gamesa bewerten Aktionäre des Mutterkonzerns Siemens Energy positiv. Die internen Probleme wären damit allerdings nicht direkt behoben.

Pandemie : Japan muss das Füllhorn wegpacken

Japan ist wirtschaftlich bei Weitem nicht mehr das Opfer des Coronavirus ist. Das Land leidet unter seiner Wachstumsschwäche.

Energieversorgung : Ein hoher Preis für die Unabhängigkeit

300 Milliarden Euro muss die EU bis 2030 investieren, um sich aus der Abhängigkeit von russischen Energielieferungen zu lösen. Die Zahl ist beeindruckend – und dennoch kein Grund, nun nach dem nächsten Schuldenfonds zu rufen.

Twitter-Kauf : Musk außer Rand und Band

Es war nie zu erwarten, dass der Tesla-Chef bei einer Übernahme einem gewöhnlichen Muster folgt. Aber er ist nicht nur erratisch, sondern auch destruktiv.

Emissionshandel und Verkehr : Auf Kosten der Armen

Das Europaparlament will die Ausweitung des Emissionshandels auf Gebäude und Verkehr mit allen Mitteln verhindern, um sozial schwache Haushalte zu schützen. Absurder Weise erreicht es damit genau das Gegenteil.

Bettensteuer : Wenn sich der Staat das Geld im Schlaf holt

Das Bundesverfassungsgericht bestätigt die kommunale Bettensteuer – und erlaubt sogar ihre Ausweitung. Doch das müssen sich die Steuerzahler nicht gefallen lassen.

Warmes Heim : Teure Nebenkosten

Höhere Energieausgaben treffen oft ärmere Haushalte. Je teurer das wird, umso mehr wächst der Handlungsdruck – und beeinflusst den Immobilienwert.

Seite 1/4

  • Mancher hat noch ein Dach überm Kopf, bekommt aber längst kein Geld mehr am Automaten: in Kroatien ist ein Schuldenerlass für die Ärmsten geplant.

    Schuldenerlass : Neustart für die Ärmsten in Kroatien

    Das Konto gesperrt, Telefon und Strom abgestellt: wer in Kroatien so verarmt oder verschuldet ist, kann aufatmen. Der Staat will 60.000 Einwohnern ihre Schulden erlassen.
  • Menschen beim Einkaufen auf der Zeil, der beliebten Fußgängerzone in Frankfurt.

    Konsumforschung : Im neuen Jahr 572 Euro mehr

    Mehr Geld auf dem Lohnzettel und dank niedriger Inflation auch im Geldbeutel - das erwartet uns 2015. Die regionalen Unterschiede sind aber gewaltig.
  • Mit dabei oder außen vor: Bildung ist nicht nur Schulsache

    OECD-Studie : Wachsende Ungleichheit bremst deutsches Wachstum

    Zu wenig Geld für die Erziehung der Kinder, zu wenig soziale Mobilität - Gift für das Wachstum, wie die OECD aufzeigt. Die Folge: Deutschland erwirtschaftet seit Jahrzehnten weniger als möglich.
  • Sozialhilfe heute ist eine Leistung für Menschen, die nicht mehr arbeiten können.

    Statistisches Bundesamt : Deutlich mehr Sozialhilfe-Empfänger

    Die Zahl der Sozialhilfe-Empfänger in Deutschland steigt. Besonders pflegebedürftige Menschen erhalten immer häufiger Sozialhilfe. Zugleich bleibt nach neuen Zahlen jeder Sechste hierzulande von Armut bedroht.