https://www.faz.net/-gqe-8cbob

Energiewende : Gabriel will Elektroautos mit Kaufprämie fördern

  • Aktualisiert am

Auftanken von Elektroautos: Nach Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sollen in Zukunft mehr der leisen Gefährte über Deutschlands Straßen rollen. Bild: dpa

Nur wenige Tausend Elektroautos rollen über Deutschlands Straßen. Wirtschaftsminister Gabriel will das nun ändern und plant dafür ein Förderprogramm in Milliardenhöhe.

          1 Min.

          Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will einem Medienbericht zufolge mit einem Förderprogramm von zwei Milliarden Euro mehr Elektroautos auf deutsche Straßen bringen. Das Geld solle direkt für Kaufprämien genutzt werden, berichtete die Wochenzeitung „Die Zeit“ am Mittwoch vorab. Wer ein Elektroauto erwirbt, soll demnach einen Zuschuss vom Bund erhalten.

          Gabriel will zudem für den schnelleren Ausbau von Ladesäulen sorgen. Auch Bundesbehörden sollen selbst verstärkt Elektrofahrzeuge nutzen. Das Programm solle komplett aus dem laufenden Bundeshaushalt finanziert werden. Das sei angesichts des robusten Wirtschaftswachstums ohne Steuererhöhungen finanzierbar.

          „Der Minister hält ein Maßnahmenbündel, auch bestehend aus eigenen Vorschlägen, als deutlichen Anschub für richtig und notwendig, um das Ein-Millionen-Ziel zu erreichen“, bestätigte das Bundeswirtschaftsministerium auf Nachfrage. „Kaufprämien sind ein Teil davon.“ Die Gespräche innerhalb der Bundesregierung „laufen konstruktiv“. Diese hat sich das Ziel gesetzt, dass bis 2020 eine Million Elektroautos zugelassen werden. Bis 2030 könnten es sechs Millionen Fahrzeuge sein. Bislang wurden nur wenige Tausend gekauft.

          Weitere Themen

          Neuer Deal soll Tiktok in Amerika retten

          Trump ist einverstanden : Neuer Deal soll Tiktok in Amerika retten

          Eigentlich sollte heute das Ende der chinesischen Video-App auf dem amerikanischen Markt eingeläutet werden. Nun haben sich gleich zwei Unternehmen gefunden, die gemeinsam eine Lösung bieten wollen. Washington reagiert positiv.

          Topmeldungen

          Corona-Teststation am Flughafen Dresden International

          Corona-Liveblog : 1345 Neuinfektionen – R-Wert steigt

          Scheuer: Staat muss auch Flughäfen helfen +++ Quarantänepflicht und hohe Strafen in England +++ Infektionszahlen in München steigen weiter +++ Mehrere europäische Länder melden Rekorde bei Neuinfektionen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Es sieht so aus, dass amerikanische Nutzer Tiktok auch weiterhin aufrufen können.

          Trump ist einverstanden : Neuer Deal soll Tiktok in Amerika retten

          Eigentlich sollte heute das Ende der chinesischen Video-App auf dem amerikanischen Markt eingeläutet werden. Nun haben sich gleich zwei Unternehmen gefunden, die gemeinsam eine Lösung bieten wollen. Washington reagiert positiv.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.